Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kerth zieht Satzung zurück

Barth Kerth zieht Satzung zurück

Fremdenverkehrsabgabe geht wieder in die Ausschüsse

Voriger Artikel
Traum vom Sommerkino ist geplatzt
Nächster Artikel
lnternet nach Bauarbeiten ausgefallen

Barth. . Die Stadtvertreter haben noch keine Entscheidung zur Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe in Barth getroffen. Die vorgelegte Kalkulation fiel am Donnerstagabend bei einer großen Mehrheit durch. Daraufhin zog Bürgermeister Stefan Kerth (SPD) die Satzungsvorlage zurück. Die Entwürfe zur Kalkulation und Satzung gehen nun wieder zurück in die städtischen Fachausschüsse.

Ich finde

dieses Geeiere fürchterlich. Kerstin Klein (SPD),

Stadtvertreterin

„Ich bin traurig und überrascht, dass wir nach einem Jahr Diskussion immer noch bei grundsätzlichen Fragen sind“, sagte Kerth. „Ich frage mich, warum wir nicht das machen, was in anderen Orten längst Realität ist.“ Kerstin Klein (SPD) pflichtete bei: „Ich finde dieses Geeiere fürchterlich.“

„Auf der derzeitigen Grundlage wird die Fremdenverkehrsabgabe keinen Bestand haben“, meinte Peter Hermstedt (FDP). Lothar Wiegand (Die Linke): „Wir brauchen das Geld, um ’was für den Tourismus in Barth zu bewegen. Wenn wir jetzt nicht anfangen, wann dann?“

Die Fremdenverkehrsabgabe kann die Boddenstadt von Unternehmern einfordern, die vom Tourismus profitieren. Die Einnahmen sind zweckgebunden für Maßnahmen zur Förderung des Tourismus bestimmt – insbesondere für die Fremdenverkehrswerbung.

dl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshoop
Frank Hebel gibt bei der gewünschten Nutzung seines Grundstücks für eine Zufahrt nicht klein bei. FOTOS: TIMO RICHTER

Frank Hebel stellt sich Großinvestorin entgegen – und fühlt sich nun bedrängt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.