Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Treppe für das Barther Rathaus

Barth Neue Treppe für das Barther Rathaus

225 000 Euro ließ die Vinetastadt sich den Umbau kosten

Barth. Die etappenweise Sanierung des Barther Rathauses, in dem die Amtsverwaltung untergebracht ist, nähert sich ihrer Vollendung. Nach über einjähriger Bauzeit wurden nun auch die Trockenlegung eines großen Teils des Kellergeschosses und der Ersatzneubau der hinteren Außentreppe abgeschlossen.

 

OZ-Bild

Rainer Willbrandt, Erich Maaß, Dirk Meinert und Daniel Brand (v. l.) bei der Abnahme der Rathaus-Treppe.

Quelle: Volker Stephan

Bauamtsmitarbeiter Erich Maaß zeigte sich mit der Qualität der Ausführung zufrieden und hob hervor, dass der geplante Kostenrahmen eingehalten wurde. „Und das trotz diverser Fußhaken, wie der Vorgaben des Denkmalschutzes und unvorhersehbarer Baugrundprobleme beim Treppenfundament. Wegen einer Torflinse mussten die Bauleute bis in eine Tiefe von vier Metern gründen.“ Maaß bedankte sich beim Barther Architekten Daniel Brand und beim Hauptauftragnehmer Dirk Meinert von der Systembau Barth GmbH für die gute Zusammenarbeit. Ein Lob, das die Genannten gern zurückgaben. Dirk Meinert hatte vor allem an der unbürokratischen Vorgehensweise, mit der die Arbeiten koordiniert und Probleme gelöst wurden, Gefallen gefunden.

Nun können die Mitarbeiter und Besucher aus dem Amtsbereich, die das Rathaus ja in der Regel mit den Pkw aufsuchen, wieder den Hintereingang auf der Parkplatzseite benutzen. Die Treppe ist aus schwarz gefärbtem, auf den Stufen rutschfest ausgeführtem Beton gefertigt und mit Geländern aus Edelstahl ausgestattet. „Ihr Erscheinungsbild soll der Bedeutung des historischen Gebäudes angemessen sein“, begründete der Bauamtsmitarbeiter die gediegene Ausführung. Unsichtbar für die meisten Rathausbesucher bleiben die 380 Quadratmeter Kellergeschoss, die von den Bauleuten innen und außen trockengelegt sowie mit einer neuen Estrichschicht versehen worden sind. Das im insgesamt 693 Quadratmeter großen Kellergeschoss befindliche Archivmagazin ist bereits zu einem früheren Zeitpunkt saniert worden. Noch nicht in Angriff genommen wurden die Räume des Standesamtes..

Ins Auge gefasst habe man auch, die Außenanlage an der Vorderseite neu zu gestalten, ließ Erich Maaß durchblicken. Zum Investitionsumfang in Höhe von 225 000 Euro gehörte der Ersatz für die Rathausgarage, die an die alte Treppe angrenzte und weichen musste. Nun stehen die beiden Dienstwagen sowie die Geräte des Hausmeisters etwas abseits auf dem Hof in einer neu erbauten Dreifachgarage.

Erich Maaß bedankte sich bei seinen Kollegen für die Geduld — viel Lärm musste sie ertragen. „Zum Beispiel beim Sandstrahlen.“

Von vs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Langendamm

Der Bebauungsplan für den Heideweg in Langendamm wird neuer Situation angepasst / Ortsbeirat stimmte Vorlage der Verwaltung zu

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.