Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Rohrbruch im Naturschutzgebiet

Barth Rohrbruch im Naturschutzgebiet

Wasserversorger setzt statt Bagger Bohraggregat ein

Voriger Artikel
„Die neue Pfarrstelle flößt mir Respekt ein“
Nächster Artikel
Mai-Demo am Barther Bahnhof

Bohrung am Barther Fuchsberg: Lutz Dietze steigt aus der Führerkabine, um das Bohrgestänge zu kontrollieren. DETLEF LÜBCKE

Quelle: FOTO:

Barth. Die Boddenland GmbH aus Ribnitz-Damgarten erneuert gegenwärtig nahe Barth einen Abschnitt der Trinkwasserleitung Divitz-Zingst. Aufgrund eines Rohrbruchs muss am Fuchsberg ein Teil des Leitungsstranges ausgetauscht werden. Das Problem: Die Graugussleitung liegt bereits seit den 1930er Jahren in der Erde. Für eine Reparatur der Leckstelle sei das Material mittlerweile zu porös, wie Ulrich Hager, Technischer Leiter der Boddenland GmbH, gestern erklärte. Erschütterungen, etwa durch einen Bagger, könnten zu weiteren Schäden führen. Der Rohrbruch stellte den regionalen Wasserversorger jedoch noch vor ein weiteres Problem: Die Schadstelle befindet sich in einem Naturschutzgebiet. Zur Beseitigung des Rohrschadens hätte der Bereich großräumig trockengelegt werden müssen. Das wäre nicht nur sehr aufwendig und kostenintensiv gewesen, sondern hätte auch einen immensen Flurschaden verursacht.

Die Boddenland GmbH lässt daher das Gebiet auf 600 Metern Länge mit einem Bohraggregat durchörtern. Parallel zu der alten zieht eine Spezialfirma in diesem Bereich eine neue, 2,50 Meter tiefe Wasserleitung in die Erde. Dieses Teilstück wird später mit der alten Leitung verbunden. die Schadstelle befindet sich in einer sehr feuchten und vernässten Bodensenke In etwa drei Wochen sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Wasserversorgung des Seeheilbades Zingst sei trotz des Rohrbruches nicht gefährdet, versicherte Ulrich Hager.

dl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Elmenhorst

Familie Uecker päppelt einen Mini-Waldkauz auf

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.