Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schülerin aus Barth bei der Philosophieakademie in Prag

Barth Schülerin aus Barth bei der Philosophieakademie in Prag

700 deutsche Jugendliche hatten sich um eine Teilnahme beworben / Von allen wurden am Ende 20 ausgewählt

Barth. Christiane Rahn, Zehntklässlerin am Gymnasialen Schulzentrum Barth, hat es geschafft. Als eine von deutschlandweit nur 20 Schülern nahm sie an der diesjährigen internationalen Philosophieakademie in Prag teil.

 

OZ-Bild

Christiane Rahn

Quelle: Foto: Privat

Das außergewöhnliche Erlebnis begann recht seltsam, als sich völlig fremde Schüler in Berlin am Hauptbahnhof zur gemeinsamen Reise nach Prag trafen. „Doch nach kurzer Zeit im Zug wurde extrem lustig“, schildert Christiane. Vorlesungen und Besichtigungen bestimmten ihren einwöchigen Aufenthalt in der tschechischen Hauptstadt. Täglich nahmen Christiane und die anderen an drei Vorlesungen teil, die größtenteils in englischer Sprache abgehalten wurden. Professoren aus Italien, den USA und Deutschland vermittelten nicht nur Wissen, sondern luden zu Diskussionen ein. So ergaben sich spannende Gespräche. „Ich kann jedem Schüler nur empfehlen, sich bei Projekten dieser Art zu bewerben, denn sie sind ein unvergessliches Erlebnis, insbesondere weil man viele Menschen trifft und neue Freundschaften schließt“, so die Bartherin, für die Philosophie alles andere als ein Synonym für Laberei oder das Lesen langweiliger Texte von Platon und Kant ist.

„Es waren diese Philosophen, die sich schon zu ihren Lebzeiten mit Themen beschäftigten, die auch heute noch aktuell sind: Freiheit, Menschenwürde, Liebe, Logik oder Tugenden“, gibt Kerstin Richert, Philosophielehrerin am Gymnasialen Schulzentrum Barth, zu bedenken. Die Aktualität dieser Themen treibe junge Menschen nach wie vor um. Dafür spricht auch der Bewerberansturm auf die Prager Philosophieakademie. Außer Christiane Rahn hatten sich 700 deutsche Jugendliche um eine Teilnahme bemüht. Das Auswahlverfahren schien einfach: Jeder Interessent musste eine Bewerbung schreiben. Der Haken: Von allen wurden am Ende nur 20 ausgewählt. Kriterien für den Erfolg waren nicht nur die Note im Fach Englisch, sondern auch das soziale Engagement. Hierzu zählen beispielsweise das Mitwirken in Vereinen, die Ausbildung zum Streitschlichter oder spezielle Aufgaben im schulischen Bereich, wie zum Beispiel Klassensprecher oder Schulsprecher. Nach einer ereignisreichen Woche sollte die Rückfahrt für Christiane Barth auch in die Rubrik Unvergessen eingehen. Ein Sturm machte ihr einen Strich durch die Rechnung und so musste sie eine weitere, ungeplante Nacht in Prag verbringen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reinkenhagen
Als Blue-Man-Group gaben Mitglieder des Reinkenhagener Carnevalsclub schon volles Rohr. In der neuen Session wollen sie sprichwörtlich auf den Busch kloppen – „Buschgeflüster“ lautet das Motto der Saison.

Reinkenhagener Carnevalsclub startet am Sonnabend in Horst in die neue Faschingssaison

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.