Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Sorgenkind Kunstrasen: Risse und vier Meter zu kurz

Barth Sorgenkind Kunstrasen: Risse und vier Meter zu kurz

450 000 Euro wären für den Sportplatz in Barth nötig / Bauausschuss-Mitglieder drängen trotz leerer Stadtkasse auf eine Lösung

Barth. Das wird für die Stadt Barth sehr, sehr teuer! Nahezu eine halbe Million Euro würde die Erneuerung des Kunstrasens auf dem Sportplatz nahe des Rathauses verschlingen. Doch sie ist nötig, denn der vor 17 Jahren angelegte Kunstrasen weist diverse Schäden auf, vor allem Risse. Sie sind Unfallquellen. Der Platz wird vor allem für den Vereinssport genutzt. Ein Fachmann hat sich die Gefahrenstellen angeschaut. Er hatte der Stadtverwaltung ausgerechnet, was da auf sie zukommen würde. In der jüngsten Bauausschusssitzung wurde die Summe genannt.

 

OZ-Bild

Frank Schröter (CDU) vom Barther Schul- und Sozialausschuss inspiziert eine aufgeplatzte Naht des Kunstrasens.

Quelle: Detlef Lübcke

In die Jugend zu investieren, ist für mich immer noch die beste Lösung.“ Andi Wallis (SPD),

Bauausschuss

Wir können froh sein, dass

es bisher zu

keinem Unfall gekommen ist.“ Ernst Branse (CDU),

Bauausschuss

Wenn das Portmonee leer ist, dann kann man nichts ausgeben.“ Manfred Kubitz,

Bauamtsleiter

Von 450000 Euro war die Rede.

Manfred Kubitz sieht da angesichts der knappen Finanzen vorerst keine Möglichkeit. „Wir können nun mal kein Geld drucken. Wenn das Portmonee leer ist, dann kann man nichts ausgeben“, sagte der Barther Bauamtsleiter.

Bauausschussmitglied Andi Wallis (SPD) hat eine andere Meinung dazu. „In die Jugend zu investieren, ist für mich immer noch die beste Lösung“, sagte er. Wallis machte eine Alternativ-Rechnung auf.

„Das wären für die Stadt auf 20 Jahre Nutzungsdauer gesehen 42 Cent pro Kind und Tag.“

„Das Ding ist im Eimer und wir müssen sehen, wie wir da klar kommen“, meinte Ausschussmitglied Jens Schriefer (FDP). Bereits seit Jahren rede die Stadt davon. Ausschussmitglied Tobias Bork (FDP) befürchtet, dass es auch weiterhin dabei bleibe. „Mit der sanierungsbedürftigen Sporthalle in Barth-Süd ist all die Jahre nichts passiert, und, wollen wir doch ehrlich sein, es wird auch mit dem Kunstrasen nichts geschehen“, erklärte er. Andere Kommunen wie Ribnitz-Damgarten, Trinwillershagen oder Bad Sülze hätten ebenso kein Geld und dort würde es auch klappen. „Die Diskussion führt uns in ein schwarzes Loch“, warf Andi Wallis ein und ergänzte: „Ich möchte, dass nach vorn geschaut wird und die Kindersportbetreuung in Barth attraktiv bleibt.“

Bauausschussvorsitzender Ernst Branse (CDU) sagte: „Wir können froh sein, dass es hier bisher zu keinem Unfall gekommen ist. Wir haben jetzt eine konkrete Zahl und wir bleiben dran!“ Mit einem Augenzwinkern fügte er hinzu: „Es sind ja nun bald Wahlen, vielleicht unterstützt uns die Bundeskanzlerin.“

Das Problem für die Sportler sind nicht nur die Risse. Auch bei der Planung des Platzes wurde damals offenbar nicht richtig nachgedacht. Die Regenablaufrinne ist eine Gefahrenquelle und das Spielfeld zu kurz. 45 mal 90 Meter gibt die Spielordnung des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern als Maße vor. Das Spielfeld auf dem Barther Platz ist jedoch nur 86 Meter lang. Demnach fehlen vier Meter. Wenn es an die Erneuerung des Kunstrasens geht, dann soll laut Auskunft der Stadtverwaltung auch das Spielfeld verlängert werden. Die Kosten dafür seien in den veranschlagten 450000 Euro bereits berücksichtigt.

Sowohl der Bau- als auch der Schul- und Sozialausschuss hatten den beanstandeten Platz in der Vergangenheit persönlich in Augenschein genommen.

Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.