Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Spende erreicht Nachbarschaftstreff in Barth-Süd

Barth Spende erreicht Nachbarschaftstreff in Barth-Süd

Kleidung für den Winter und Spielzeug sind eingetroffen / Einrichtung plant Veranstaltungen

Barth. Den Anwohnern in Barth-Süd bot sich kürzlich ein ungewöhnlicher Anblick. Während Familien gemeinsam am Abendbrottisch saßen, fuhr ein Lkw mit Sachspenden vor die Kleiderkammer des Nachbarschaftstreffs vor. Empfangen und ausgeladen wurden die Spenden, sortiert, bestaunt und eingeräumt. Eine Babywiege wird nun bald Schlafplatz für ein Barther Kind sein, dessen Eltern Hilfe benötigen. Kleidung für den Winter und Spielzeug werden bedürftigen Menschen Haut und Herz wärmen. Der Nachbarschaftstreff ist seit mehr als drei Jahren Anlaufstelle für Bedürftige.

 

OZ-Bild

Freuen sich über die Spende: Hagen Reinhold, Karoline Preisler und Khane Hadschi. FOTO: PRIVAT

Hagen Reinhold vom Nachbarschaftstreff meinte: „Ich fahre gerne für diese gute Sache durch das Land und hole Spenden ab. Wir liegen dem Steuerzahler nicht auf der Tasche und schonen mit der Verwertung gebrauchter Sachen die Umwelt.“ Die Einrichtung in Barth-Süd erhält Unterstützung aus der Bevölkerung und von Unternehmen. Öffentliche Gelder erhalten die „Nachbarn“ nicht. Dass diese Idee Früchte trägt, sieht man in diesen Tagen in der Kleiderkammer. Menschen aus Deutschland, und Syrien, Jesiden, Moslems, Christen räumen Seite an Seite die Spenden in die Regale.

Am 5. Dezember eröffnet der Nachbarschaftstreff in seinem Schulungsraum in der Louis-Fürnberg-Straße 16 den von der Evangelischen Kirchengemeinde St. Marien in Barth veranstalteten „Lebendigen Adventskalender“. Tags darauf wird bereits das nächste Ereignis stattfinden. Am Nikolaustag, dem 6. Dezember, wollen Ramona Buchin und Brigitte John den kleinen Gästen der Kleiderkammer das Leben versüßen und backen Waffeln.

Stadtvertreter Mario Galepp unterstützt diese Idee zum Nikolaustag in diesem Jahr mit Süßigkeiten für die Jüngsten. „Kinder sind unsere Zukunft. Die Weihnachtsspende für den Nachbarschaftstreff erreicht genau die Kinder, die unsere Gesellschaft immer wieder aus den Augen verliert. Armut ist nicht schwarz oder weiß, sondern jung oder alt“, meinte Mario Galepp.

Der nächste Runde Tisch unter dem Dach des Nachbarschaftstreffs im Barth-Süd zum Thema Asyl wird dann am Montag, dem 12. Dezember, um 18 Uhr im Schulungsraum stattfinden. Dazu sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Kontakt: Nachbarschaftstreff Barth, Louis-Fürnberg-Str. 16, 18356 Barth ☎ 038231/4984444

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Utopien und Illusionen
Christa Wolf 2010 in Berlin.

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe.

mehr
Mehr aus Barth
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.