Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Starkow: Infozentrum soll in Basilika entstehen

Starkow Starkow: Infozentrum soll in Basilika entstehen

Zu dem 580 000 Euro-Projekt gehören auch eine Aussichtsplattform und eine Ausstellung

Voriger Artikel
Neuer Platz für Schutt und Schrott eröffnet
Nächster Artikel
Nach Abriss-Stopp: Wie geht‘s weiter?

Die Basilika in Starkow. Hier soll ein touristisches Informationszentrum mit Aussichtsplattform und Ausstellung entstehen.

Quelle: Detlef Lübcke

Starkow. In der Basilika Sankt Jürgen im historischen Dorfensemble in Starkow soll demnächst ein touristisches Informationszentrum mit Aussichtsplattform und Ausstellung entstehen. Harry Glawe (CDU), Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus, übergab eine Fördermittelzusicherung an die Gemeinde. Die Investition für das Vorhaben beträgt knapp 580000 Euro. Die Zusicherung des Schweriner Wirtschaftsministeriums beläuft sich auf rund 522000 Euro. Die Mittel würden laut Glawe bei Vorlage aller Unterlagen aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ ausgezahlt.

„Besonders aus kultureller Sicht ist Starkow ein touristisch attraktives Zentrum in Vorpommern“, betonte Glawe. So sei etwa der Pfarrgarten einer der Anlaufpunkte auf der Gartenkulturroute Recknitz-Barthe. „Mit der Einrichtung des touristischen Informationszentrums wird ein wichtiger Anlauf- und Informationspunkt für Gäste im ländlichen Raum und Freunde des Gartentourismus geschaffen“, sagte Glawe. Er sehe im Kulturtourismus für Mecklenburg-Vorpommern noch viel Potenzial, um im ländlichen Binnenland neue Zielgruppen durch attraktive Angebote für einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern zu begeistern.

„Groß ist die Freude, dass nun endlich ein über Jahre gewachsene Projekt umgesetzt werden kann“, erklärt Dr. Gerd Albrecht, Vorsitzender des Vereins Backstein-Geist und Garten. Der 2002 gegründete Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das kulturelle und natürliche Erbe Vorpommerns nachhaltig zu erschließen, zu erhalten und weiterzuentwickeln.

„Das touristische Informationszentrum mit Aussichtsplattform und Ausstellung wird die weitere touristische Entwicklung in der Gemeinde voranbringen und sie attraktiver für Besucher werden lassen, denn einige überregionale Rad- und Wanderwege verlaufen durch das Gemeindeterritorium“, ist Gerd Albrecht überzeugt. In Starkow könne damit ein erster wesentlicher Schritt zur Umsetzung des Tourismuskonzeptes der Ämter Franzburg und Barth realisiert werden. Das Konzept ist im vergangenen Jahr verabschiedet worden. „Mit Eröffnung der 14. Kultursaison in Starkow haben die Gemeinde, die Kirchengemeinde und der Verein Backstein-Geist und Garten eine wunderbare Überraschung erleben dürfen“, betonte Albrecht.

Das Wirtschaftsministerium fördert drei Kooperationsnetzwerke, die weitere Perspektiven im Landurlaub aufzeigen wollen: „Erlebnis-Landwirtschaft“ mit den Themen Reiten, Fahren sowie Typisch regional, „Aktivität in der Natur“ mit den Themen Wandern und Angeln sowie die „Förderung des kulturellen Erbes im ländlichen Raum“ mit den Themen Romantik und Brauchtum. Der Ausbau des Angebots der Initiative „Natürlich romantisch“ mit Angeboten zur norddeutschen Romantik sowie „Ländliche Bräuche und Veranstaltungen“ bilden in Vorpommern einen Schwerpunkt. Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Netzwerke bis 2017 mit rund 1,15 Millionen Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Insgesamt beläuft sich das Projektvolumen auf 1,8 Millionen Euro.

Tourismus im Landkreis

153 000 Besucher (+10,8 Prozent) und 625000 Übernachtungen (+10,5 Prozent) konnten in den ersten beiden Monaten des Jahres 2016 im Landkreis Vorpommern-Rügen verzeichnet werden.

2015 erreichte Vorpommern- Rügen mit mehr als 2,1 Millionen Touristen (+4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) fast 30 Prozent aller Ankünfte im Land. Bei den Übernachtungen realisierte der Landkreis mit über 9,8 Millionen (+6,8 Prozent) sogar über 33 Prozent der Landeswerte. Auch die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt mit 4,6 Nächten über dem Landesschnitt von vier Nächten.

Von Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn

Am Grünen Weg in Kühlungsborn entstehen 60 Stellplätze / Die Baumaßnahme soll gut 76 000 Euro kosten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Barth
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.