Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Unwetter zerstört Stromleitung

Starkow Unwetter zerstört Stromleitung

Gegen halb drei nachmittags schalteten sich am Mittwoch in Starkow die Kühlschränke ab. Sturmtief „Renate“ hatte einen großen Ast von einem der Bäume am Spielplatz abbrechen lassen.

Starkow. Gegen halb drei nachmittags schalteten sich am Mittwoch in Starkow die Kühlschränke ab. Sturmtief „Renate“ hatte einen großen Ast von einem der Bäume am Spielplatz abbrechen lassen. Und der landete genau in der 400 Volt Freileitung, die in dem Velgaster Ortsteil zehn Stromabnehmer versorgt. Funkensprühend fielen Ast und Kabel zur Erde. „Wenn die Funken da nicht geflogen wären, hätte ich vielleicht gar nicht mitbekommen, dass da etwas passiert ist“, sagt Veit Ringewald. Der 43-Jährige hatte gerade seine Tochter mit dem Auto vom Kindergarten abgeholt, als das Mädchen rief: „Papa schau mal, da ist gerade ein Baum umgefallen.“ Als Ringewalds Blick ihrem ausgestreckten Arm folgte, sprühten in der Mitte des Spielplatzes schon die Funken.

„Ich habe sofort gestoppt, bin raus aus dem Auto und habe Leute in der Nähe gewarnt“, erzählt Veit Ringewald. „Es war ja nicht klar, ob da noch Strom floss.“ Dann rief er die 112 an. „Wir sind um 14.39 Uhr alarmiert worden und mit zwölf Mann zügig nach Starkow abgerückt“, berichtet Hans-Peter Tews, Chef der Velgaster freiwilligen Feuerwehr. Vor Ort gab es für die Feuerwehrleute zunächst nicht sehr viel zu tun. Auch sie konnten sich aus Sicherheitsgründen der Stelle nicht nähern, an der die Kabel auf der Erde lagen. „Die Monteuere von der Edis waren aber bereits um 15.15 Uhr an Ort und Stelle“, erklärt Tews. Und da der Transformator ganz in der Nähe stand, waren die Sicherungen schnell entfernt. Laut Michael Elsholtz, Sprecher beim Energiedienstleister Edis, waren etwa zehn Stromkunden von dem Ausfall der Leitung betroffen. „Das Ganze ist noch am gleichen Nachmittag wieder repariert worden“, so Elsholtz. Um 15.40 Uhr konnte die Velgaster Feuerwehr wieder abrücken.

Allerdings fuhren die Kameraden noch einen kleinen Umweg in Richtung Hövet. „Die Straße führt über weite Strecken durch den Wald, da gibt’s erfahrungsgemäß bei Sturm immer Ärger mit geknickten Bäumen“, weiß Hans-Peter Tews. Die Kontrollfahrt sollte sich als richtig erweisen. „Wir konnten einen umgestürzten Baum von der Straße bergen.“

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.