Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Waghalsige Sprünge auf neu gestalteter Strecke

Barth Waghalsige Sprünge auf neu gestalteter Strecke

43. Motocross-Veranstaltung des Motorsport-Clubs Barth / Fast 200 Fahrer im Vorfeld angemeldet

Barth. An diesem Wochenende, 13./14. August, richtet der Motorsport-Club Barth auf seiner Rennstrecke auf dem Kaninchenberg seine 43. Motocross-Veranstaltung aus.

Ausgeschrieben sind Landesmeisterschaftsläufe der Klassen 65ccm, Clubsport Senioren Ü35 und Clubsport MX1 sowie Läufe des Internationalen Classic-Motocross, des Simson-Cross und der Klasse Twinshoke/EVO.

„Mit den MX1 haben wir die Königsklasse des Motocross zu Gast“, freut sich Rennleiter Wolfgang Buse. „Da fahren die Besten aus MV und Brandenburg mit, sodass es richtig zur Sache gehen wird“, ist er überzeugt. Rasante Überholmanöver sowie hohe und weite Sprünge seien garantiert.

Die Lizenzfahrer dieser hochmotorisierten Klasse stellen natürlich ganz andere Anforderungen an die sportlichen Voraussetzungen einer Motocross-Strecke als die Amateure, die an den Wochenenden auf dem Kaninchenberg trainieren. So wird die während der Wintermonate komplett überarbeitete Bahn ihre Bewährungsprobe zu bestehen haben. Die Strecke, die sieben künstliche Sprunghügel sowie mehrere steile Auf- und Abfahrten aufweist, ist durch einen technischen Beauftragten des Deutschen Motorsport-Bundes abgenommen worden.

Durch eine geschickte Ausnutzung der vorhandenen Trasse konnte sie sogar von 1320 auf 1400 Meter verlängert werden. „Damit sind wir berechtigt, bis zu 40 Fahrer gleichzeitig zu starten“, erklärte Wolfgang Buse. Wegen der geänderten Trassenführung müssten aber jetzt zur Gewährleistung der Fahrersicherheit an einigen neuralgischen Punkten Strohballen aufgestellt werden.

Vom Zentrum der Motocross-Bahn, dem Gipfel des Kaninchenberges, haben die Zuschauer nun einen besseren Überblick über das Renngeschehen auf gut zwei Dritteln der Strecke. Seit einigen Wochen konzentrieren sich die Vereinsmitglieder und ihre Helfer mit der Vorbereitung des Geländes auf das wichtigste Ereignis im Jahreskalender, berichtete der stellvertretende Vorsitzende Kai Warner.

Wegen der vielen Starter habe man das Renngeschehen auf zwei Tage strecken müssen, erklärte Finanzchefin Dagmar Bungeroth. Laut ihrer Auskunft hatten bis zum vergangenen Wochenende bereits 90 Fahrer für den Samstag und über 100 Fahrer für den Sonntag gemeldet. „Weitere Meldungen sowie Nachmeldungen an den Renntagen sind zu erwarten.“

Kommentiert werden die Rennen an beiden Tagen durch Horst Kaiser, das Urgestein der Rennsportszene in MV. Für die Versorgung der Aktiven und der Zuschauer sorgt der MSC mit seinen Helfern an mehreren Ständen. Parkplätze gibt es auf den Wiesen westlich (Zufahrt vom Trebin) und südlich (Zufahrt von der Sundischen Straße) des Vereinsgeländes. An den Kassenhäuschen sind sowohl Tages- als auch Wochenendkarten erhältlich.

Volker Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.