Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Werft Rammin wird Werbekulisse

Barth Werft Rammin wird Werbekulisse

Dänischer Hersteller dreht Video für Antifouling-Mittel

Voriger Artikel
Wie der Vater so der Sohn
Nächster Artikel
Archäologen legen in Barth elf Meter Stadtmauer frei

Aufnahmen auf der Werft Rammin für ein neues Antifouling-Mittel.

Quelle: Fotos: Volker Stephan

Barth. Mehrfach schon war die Barther Werft Rammin Schauplatz von Filmaufnahmen für Fernseh- und Kinoproduktionen, so zum Beispiel im Frühjahr 2016 für den neuesten Usedom-Krimi „Nebelwand“, der am 19. Oktober um 20.15 Uhr in der ARD gezeigt wird. Nun wurde in dem Schiffbaubetrieb eine kleine Filmdokumentation aufgenommen, die man demnächst weltweit sehen kann. Konkret handelt es sich um ein Produktvideo für ein neues Antifouling namens „Silic One“ des dänischen Farbenherstellers Hempel.

OZ-Bild

Dänischer Hersteller dreht Video für Antifouling-Mittel

Zur Bildergalerie

Anke und Nils Rammin hatten im Herbst 2015 als zweites Standbein ihren Großhandel Yacht Pro Farbenvertrieb GmbH für Hempel-Erzeugnisse gegründet. Sie sind einer von zwei deutschen Hempel-Vertragspartnern und beliefern ausschließlich Großabnehmer aus Deutschland und Österreich mit einer breiten Produktpalette für maritime Anwendungen. Zu den Abnehmern zählen beispielsweise Werften, Reedereien oder Marinas, aber keine Endkunden. „Das Geschäft ist gut angelaufen und wir haben uns schon einen guten Kundenstamm aufbauen können“, berichtet Nils Rammin. Das Barther Unternehmen kooperiert dabei eng mit der Deutschlandvertretung des dänischen Konzerns in Pinneberg. In der Vergangenheit wurde in der Werft eine mehrtägige Schulung für deutsche und skandinavische Gebietsleiter durchgeführt. Nun war die Wahl erneut auf den Barther Betrieb gefallen, um hier den Produktfilm aufzunehmen.

Konkret ging es um einen Unterwasseranstrich auf Silikonbasis, der sich aufgrund geänderter Gesetzeslage erforderlich machte. Im nächsten Jahr fallen aufgrund einer neuen Umweltschutzverordnung zahlreiche Antifoulings aus dem Sortiment, weil sie bei den langen Verweilzeiten der Yachten in den Sportboothäfen (Dauerlieger) diese mit Bioziden belasten. Antifoulings sind jene Mittel, die den Bewuchs des Rumpfes mit Algen, Seepocken und Ähnlichem verhindern. Das neue Antifouling auf Silikonbasis, das die strengen Umweltvorgaben erfüllt, gebe es schon seit fast drei Jahrzehnten, allerdings nur für die Großschifffahrt, sagt Nils Rammin.

Die Anpassung an die Sportschifffahrt war im Kopenhagener Entwicklungslabor unter der Leitung von Produktmanagerin Dorthe Hill vorgenommen worden. Sie war beim Videodreh selbst dabei, so wie ihre Kollegin Daniela Bilandzic vom kroatischen Marketingsitz des Unternehmens, die das Video in Auftrag gegeben hatte.

Felix Niemann, Salesmanager von Hempel Yacht Pro aus Pinneberg, erläuterte den Unterschied: „Der Marineanstrich ist für eine Dauer von 7 bis 8 Jahren ausgelegt und enthält daher mehr Wirkstoffe. Die würden aber bei den langen Standzeiten von Yachten in ihren Sportboothäfen den Bodenschlamm vergiften. Deshalb wurde aus dem drei- ein zweikomponentiger Anstrich entwickelt, der für zwei Jahre ausgelegt ist.“

Neben der werfteigenen Motorbarkasse „Usedom“ als Demonstrationsobjekt dienten ein Tisch zum Öffnen und Mixen der Komponenten sowie ein ausreichender Vorrat an Farbdosen als Requisiten. Als freiwillige Darsteller hatten sich Werftmitarbeiter Hans Lausch und Felix Niemann zur Verfügung gestellt. Beide waren mit neuer Arbeitsschutzkleidung und Atemmasken ausgestattet worden, bevor sie am Rumpf der „Usedom“ in Aktion traten. Gefilmt wurde alles – vom Auspacken der Dosen über das Anrühren der Farben bis zum letzten Anstrich. Den beiden erfahrenen Akteuren ging die Arbeit flott von der Hand, so dass die Motoryacht bald mit einem neuen Unterwasseranstrich glänzte.

Volker Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Filmfestival San Sebastián
Mit seinem Film über einen Kultfilm hat sich James Franco durchgesetzt.

Insgesamt 18 Filme konkurrierten beim Filmfestival in San Sebastián um die Goldene Muschel. Auch eine deutsch-österreichische Koproduktion war dabei, aber der Preis ging in die USA.

mehr
Mehr aus Barth
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.