Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zu teuer: Elektriker wehrt sich gegen Vorwürfe

Barth Zu teuer: Elektriker wehrt sich gegen Vorwürfe

Streit um Vergabe der Aufträge beim Umbau zum Barther Bürgerhaus / 20 Prozent mehr Kosten als geplant

Barth. Zu teuer seien die Angebote mancher Firmen gewesen. So teuer, dass nicht alle Aufträge für den Umbau der Reuter-Schule zum Barther Bürgerhaus vergeben werden konnten, so hieß es beim jüngsten Wirtschaftsförderausschuss der Stadt Barth (die OZ berichtete).

Diese Tatsache und besonders der Satz von Friedrich Carl Hellwig aus dem Bauamt, „dass man annehmen könnte, die Firmen wollen die Aufträge gar nicht haben und haben die Preise deswegen so hoch angesetzt“, verärgert einen Barther Elektromeister sehr. Der 54-Jährige bewarb sich für die Elektro-Arbeiten im Bürgerhaus und bekam erst nach langer Wartezeit eine Absage – und das obwohl er 3000 Euro günstiger war als die Konkurrenz aus Rostock.

„Angeblich sei die Wirtschaftlichkeit nicht gegeben. Allerdings haben wir der Stadt marktübliche Preise angeboten, die eindeutig der Realität entsprechen“, sagt der Mann, der namentlich lieber unerwähnt bleiben möchte.

Seit 30 Jahren arbeite er in seinem Beruf. „Aber so etwas ist mir noch nie passiert.“ Der Elektromeister ärgert sich besonders über den vermittelten Eindruck: „Natürlich wollten wir den Auftrag haben, wir brauchen doch Arbeit. Meine sieben Mitarbeiter müssen ihre Familien schließlich ernähren.“ Die Aussage von Hellwig habe nun den Eindruck erweckt, „dass Firmen aufgrund von Reichtum keinen Wert mehr auf Arbeit legen“. Ein Eindruck, den der Barther nicht auf sich sitzen lassen möchte. Er kann sich die deutlichen Abweichungen zwischen Angebot und Kostenschätzung nicht erklären und ist über die Art und Weise, wie er von der Aufhebung seines Angebots erfuhr, enttäuscht. „Obwohl die Frist für den Zuschlag am 4. August endete, bekam ich erst am 10. August eine Email, die auf den 4.

August zurückdatiert war. So eine Frechheit“, sagt er. Er bestand auf ein Gespräch mit den zuständigen Mitarbeitern im Rathaus.

Erich Maaß, Mitarbeiter im Bauamt, traf sich mit ihm, um die Angelegenheit zu klären und kann den verärgerten Elektriker auch verstehen: „Aber Fakt ist nun mal, dass Planer vor vier Jahren die Kosten ermittelten und die Angebote nun 20 Prozent über dem liegen, was die Stadt durch Fördermittel finanzieren kann.“ Nun müsse erst einmal das Geld besorgt werden, um schnellstmöglich eine neue Ausschreibung zu starten.

Maaß betont, dass das Bürgerhaus zu „keiner Investruine“ werden wird. „Dass die Aufträge für Elektrik, Sanitär, Trockenbau und Putzarbeiten erst einmal nicht vergeben wurden, heißt nicht, dass die Bauarbeiten zum Stillstand kommen.“ Das Haus werde nun erst einmal winterfest gemacht und parallel dazu Voraussetzungen geschaffen, die die Finanzierung absichern. „Vermutlich wird es auf einen Kredit hinauslaufen. Doch der muss genehmigt werden, das letzte Wort spricht die Kommunalverwaltung“, erklärt Erich Maaß.

Trotz Kritik bleibt Maaß bei der Vermutung: „Auch wenn die hohen Preise zurzeit vielleicht marktüblich sind, Fakt ist, dass sich im Allgemeinen sehr wenig Firmen um die Aufträge beworben haben. Und das, obwohl es eine bundesweite Ausschreibung war. Während sich vor zehn Jahren noch etwa zehn Firmen für die Haustechnik und Sanitäranlagen bewarben, war es jetzt nur noch eine einzige. Das ist ein Indikator, dass die Firmen alle gefüllte Auftragsbücher haben, oder sich nicht an ein derart großes Projekt heranwagen. Immerhin sprechen wir von Aufträgen über mehrere 10 000 Euro.“

Carolin Riemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nachfrage gesunken
Eine geringere Nachfrage aus der Bauwirtschaft macht der Holzindustrie zu schaffen.

Die deutsche Holzindustrie hat im ersten Halbjahr zu spüren bekommen, dass weniger gebaut wird. Lediglich das Geschäft mit Fertighäusern lief weiter rund. Bei den Möbelherstellern sorgte vor allem der Export für ein leichtes Plus.

mehr
Mehr aus Barth
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.