Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bernstein-Ranger forschen im grünen Klassenzimmer

Ribnitz-Damgarten Bernstein-Ranger forschen im grünen Klassenzimmer

Seit September gibt es ein „ Greenteam“ an der Bernstein-Schule

Voriger Artikel
Vogelgrippe: Backhaus fordert Landkreis zum Handeln auf
Nächster Artikel
Zwei versuchte Einbrüche

Unterwegs im grünen Klassenzimmer: die Bernstein-Ranger. FOTO: ANN-CHRISTIN SCHNEIDER

Ribnitz-Damgarten. Die Ausrüstung liegt schon parat. Becher-Lupen, Ferngläser und Pinzetten benötigen die zehn kleinen Ranger der Bernstein-Schule heute. Denn für sie geht es auf Erkundungstour im grünen Klassenzimmer. Im Forschergarten in der Kleingartenanlage „Drei Linden“ am Ortseingang von Ribnitz sollen die Schüler Frühblüher pflanzen.

Die Truppe ist ein sogenanntes Greenteam (Deutsch: Grüne Gruppe). In dem von der Naturschutzorganisation Greenpeace unterstützten Projekt sollen Kinder im Alter von neun bis 14 Jahren für Umweltthemen sensibilisiert werden und Aktivitäten entwickeln. In diesem Schuljahr bietet Lehrerin Silva Müller zum ersten Mal dieses Projekt für die Zweit- und Drittklässler an. „Ich bin selbst sehr naturverbunden“, erklärt die Lehrerin. „Dieses Verständnis möchte ich an die Kinder weitergeben und ein Bewusstsein für ein umweltfreundliches Verhalten entwickeln.“ So wird ab sofort jeder Mittwoch für zwei Stunden zum Ranger-Tag.

Bevor es aber los geht, fragt die Lehrerin, welche Ranger-Tat die Kinder im Laufe der Woche vollbracht haben. Merles Finger schnellt sofort in die Höhe: „Ich war mit meinen Großeltern im Wald und habe dort Futter für die Tiere hinterlegt.“ Dafür gibt es zur Belohnung einen Stempel in das Beobachtungsbuch.

Auch Laura bekommt einen Abdruck in ihr Heft. Sie hat am Wochenende am Hafen Müll aufgesammelt. „Ich bin begeistert, wie schon unsere erste Aktion Früchte trägt“, sagt Silva Müller. Die Kinder reinigten vor einigen Wochen zusammen den Schulhof. „Wir hatten am Ende vier volle Säcke“, erinnert sich die achtjährige Laura. „Das fand ich schlimm.“ Generell war das Interesse der Schüler an dem Wahlpflichtfach groß. 50 Kinder wollten insgesamt im Greenteam mitwirken. „Das hat mich darin bestätigt, dass das Projekt genau das Richtige ist“, sagt die 47-jährige Pädagogin.

Folglich sind auch jetzt die Teilnehmer in ihren grünen T-Shirts hochmotiviert. Jeder schnappt sich auf dem Weg nach draußen sofort ein Teil der Ausrüstung. Auch die Notizbücher dürfen nicht vergessen werden, in denen jede noch so kleine Entdeckung festgehalten wird. „Ich habe zum Beispiel schon Eier von einer Zaunechse gefunden“, sagt Quentin. Auch jetzt dürfen Mülltüten nicht fehlen, denn auf dem Weg zur Kleingartenanlage soll gleich noch der umliegende Abfall eingesammelt werden.

Engagiert geht es dann auch in der Parzelle zu. Die einen bauen eine Igelburg aus Zweigen und Ästen, andere verschneiden Bäume. Der Großteil ist aber mit dem Pflanzen beschäftigt. Tulpen, Osterglocken und Krokusse sollen im Frühling in weiß, blau, rot und gelb erblühen. „Das sind die Farben von Mecklenburg-Vorpommern“, erklärt Lehrerin Katrin Hurtig, die den Garten betreut.

Mit Pflanzholz und Blumenzwiebeln weiß Ole umzugehen. „Ich habe Zuhause auch mein eigenes Blumenbeet “, sagt der Siebenjährige. Ein richtiger Garten-Profi ist Laura. „Ich habe zum Beispiel Tomaten, Gurken, Lavendel, Rosmarin und Salbei“, erklärt die Achtjährige stolz.

Aber nicht nur Pflanzen und Müll sind den Bernstein-Rangern wichtig. „Ich bin dabei, weil ich den Tieren helfen will“, sagt unter anderem Leon. Und das steht demnächst auf dem Programm. Denn dann wollen die Kinder selbst Vogelfutter herstellen.

Junge Umweltschützer

Im Jahr 1990 wurde das Greenteam-Projekt von Greenpeace initiiert. Greenteams sind junge Umweltschützer zwischen neun und 14 Jahren, die ihre Umweltanliegen mit Aktionen wie Info-Ständen, Mini- Demos, Flashmobs und Unterschriftenaktionen unter die Leute bringen. Die Themen reichen dabei von Gentechnik, Massentierhaltung bis zur Urwaldzerstörung.

Seit September gibt es die Bernstein-Ranger an der Bernstein-Schule. Die Zweit- und Drittklässler haben als Oberthema die Müllproblematik. Vor allem sollen aber auch allgemeine Vorgänge in der Natur erklärt und Beobachtungen gemacht werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.kids.greenpeace.de/mitmachen/greenteam-was-ist-das

Ann-Christin Schneider

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Heidi Greßmann mit dem Buch und Illustrationen, die zur Lesung am Sonnabend aufgehängt werden sollen.

Am Sonnabend lesen sieben Schülerinnen vor Eltern und weiteren Gästen / Zwei Jungen musizieren dazu / Talentförderung begeistert bis nach Frankfurt/Main

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.