Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bernsteinmuseum hat wieder eigene Werkstatt

Ribnitz-Damgarten Bernsteinmuseum hat wieder eigene Werkstatt

Mitmach-Angabote sollen ausgebaut werden. Die Werkstatt befand sich zuvor in privater Hand und wird jetzt vom Museum selbst betrieben.

Voriger Artikel
Einbruch in Bistro
Nächster Artikel
Unfall bei Schnee und Hagel

Bärbel Gräser betreut die Werkstatt des Deutschen Bernsteinmuseum. Unter ihren Augen probierten Laurenz und Leni sich mal beim Polieren von Bernstein aus.

Quelle: Edwin Sternkiker

Ribnitz-Damgarten. Das Deutsche Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) hat wieder eine vollständig eingerichtete Werkstatt. Hier ist Bärbel Gräser Ansprechpartnerin für die Museumsbesucher. Hatte sich die alte Werkstatt zuvor in privater Hand befunden, so wird die neue ebenso wie der Museums-Shop vom Bernsteinmuseum selbst betrieben. „In der Werkstatt steht das Erlebnis im Vordergrund, nicht der Verkauf“, macht Verwaltungsleiter Henning Schröder deutlich.

Die Werkstatt befindet sich in der ersten Etage des Deutschen Bernsteinmuseums direkt neben dem Kinder-Bernsteinland, das im Winter umgebaut worden ist. Damit sollen die Mitmach-Angebote sowohl für Kinder als auch für Erwachsene erweitert werden. Der Verein zur Förderung der Arbeit und Qualifizierung Ribnitz-Damgarten hat für die Werkstatt nach alten Vorlagen einen Bohrer und eine Poliermaschine nachgebaut, erläutert Henning Schröder weiter. So können die Besucher in der Werkstatt nicht nur ihren Bernstein selbst schleifen und polieren, sondern auch eine eigene Kette herstellen. Und wer möchte, kann auch ein Armband oder Ohrringe basteln. Bevorzugt von den Besuchern wird übrigens dunkelfarbiger, durchsichtiger Bernstein", erzählt der 35-Jährige weiter. Der rangiere in der „Beliebtheitsskala“ weit vor dem so genannten Brackbernstein und dem weißen Bernstein.

Mit den neuen Angeboten sollen vor allem Familien, deren Zahl in den vergangenen Jahren bereits erfreulicherweise gestiegen ist, angesprochen werden. Neu im Angebot, so Bärbel Gräser: „Besucher, die im Museumsladen einen Silberring erworben haben, können diesen in der Werkstatt als bleibende Erinnerung mit einer Gravur versehen lassen, zum Beispiel ihren Namen und das Datum ihres Urlaubs.“ Doch die Werkstatt hat auch noch einen anderen Zweck. „Im Winter, wenn mehr Ruhe und Zeit ist“, erläutert Henning Schröder, „soll die Werkstatt genutzt werden, um Ausstellungsstücke zu restaurieren und aufzuarbeiten.“

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen/Altefähr

Auch die Stralsunder Stadtverwaltung diskutiert über die Einführung der Gebühr

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.