Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Buntes Seemannskirchenfest im Pfarrgarten

Prerow Buntes Seemannskirchenfest im Pfarrgarten

Prerower und ihre Gäste feierten zünftig bei Wildschwein, Bowle, Blues und Klezmer-Musik

Voriger Artikel
Fackelläufer trotzen dem Regen
Nächster Artikel
Schwerer Unfall mit glimpflichem Ausgang

Zahlreiche Urlauber und Einheimische zog es zum Seemannskirchenfest in den urigen Garten am Pfarrhaus.

Quelle: Foto: S. Retzlaff

Prerow. Eine Stunde je zehn Kilo Fleisch – das gab Rudolf Krohn dem Wildschwein, das sich seit Sonntagmorgen 7.30 Uhr auf dem Spieß seines Grills drehte, um außen knusprig und innen gar zu werden. Das habe bereits bei mindestens 400 Schwarzkitteln geklappt, und erst zwei Wochen sei es her, dass sich auch Kanzlerin Angela Merkel davon überzeugt habe, verriet der Jäger.

Ein paar „Kilo Zeit“ hatte er da noch bis zur offiziellen Eröffnung des Seemannskirchenfests im Prerower Pfarrgarten.

Dort präsentierten die Aussteller am Wochenende ihre kunsthandwerklichen und kulinarischen Schätze. Maritimes Holzspielzeug, zu Schmuck verarbeitetes Strandgut, Überraschungen aus der Heringsdose, fantasievoll geschneiderte Accessoires, echtes, altes Leinen, Kräuterbücher, Ölbilder, selbstbedruckte Taschen, handgemachte Nudeln, Silber- und Keramikschmuck, Fische, Vögel und Früchte aus Filz, Seife, Senf und Sirup, Tee, Marmelade, frisch zubereitete Bowle, Gulasch, Räucherfisch und Zuckerwatte. Das alles verlockte zum Probieren und Kaufen. Musikalische Leckereien von Bluesrausch über Prerow Stromer, Folk-Pop, Lieder, Klezmer und Klassik sowie ein katholischer Gottesdienst ergänzten das Angebot.

„Keine Zeit“, seufzte Hermine aus dem Erzgebirge am Stand des Fördervereins. Die Fünfjährige malte nämlich gerade die Prerower Seemannskirche in den allerschönsten Farben. Und die könne insbesondere der Altar und die Taufkapelle brauchen, wies Vereinsvorsitzende Susan Knoll auf die Bestimmung der Kollekte des musikalischen Festgottesdienstes hin. Da spielte unter anderem das Wuppertaler Klezmer-Duo Manfred Lemm und Fred Patzelt auf. Zu besonders schönen Festen predige er gern von oben herab, gab Pastor Reinhard Witte auf der Kanzel zu – an das Ende der Bergpredigt und den Sinn solider Fundamente erinnernd. Sie seien entscheidend für den Bestand eines Gebäudes, müssten aber gepflegt und überarbeitet werden, damit sie auch in unsicheren Zeiten Halt geben können. Das habe Martin Luther getan, so Pastor Witte.

Helga Lagemann aus Bad Hersfeld in Hessen kurt gerade in Prerow und zeigte sich beeindruckt von den Aktivitäten in und um die Seemannskirche: „Toll, was diese Gemeinde hier schon bewegt hat, auch der lebendige Gottesdienst hat mir sehr gefallen.“ Susanne Retzlaff

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
NACHGEFRAGT

Im Wirkungsbereich der Volkssolidarität Grimmen-Stralsund stehen die Listensammlungen an.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.