Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Das letzte Tonnenfest der Saison

Wiepkenhagen Das letzte Tonnenfest der Saison

Das letzte und einzige privat organisierte Tonnenabschlagen der Saison, findet am Sonnabend in Wiepkenhagen statt. Dann treffen sich die „Verrückten Pferdefreunde“ auf dem Grundstück von Maik Lange.

Wiepkenhagen. Das letzte und einzige privat organisierte Tonnenabschlagen der Saison, findet am Sonnabend in Wiepkenhagen statt. Dann treffen sich die „Verrückten Pferdefreunde“ auf dem Grundstück von Maik Lange.

 

OZ-Bild

Bernd Sorokin und die drei Pokale, die am Sonnabend beim Tonnenabschlagen in Wiepkenhagen vergeben werden. 24 Reiter sind dabei.

Quelle: Carolin Riemer

Bei diesem – mittlerweile siebenten – Tonnenabschlagen ist alles ein bisschen anders. Zwar reiten die 24 Teilnehmer auch auf Pferden und schlagen mit einer Keule auf ein selbst gebautes Fass ein. Da die „Verrückten Pferdefreunde“ jedoch nie einen Verein gründeten, gehen sie die Tradition lockerer als manch’ Tonnenbund an. „Wir machen zwischendurch mehr Spaß und Gaudi. Da klappt manchmal auch etwas nicht, aber das ist nicht so schlimm“, sagt Mitorganisator Bernd Sorokin. Besonders junge Mädels wollen dabei sein. Denn bei dem privaten Tonnenabschlagen müssen sie, anders als in Vereinen üblich, die Altersgrenze von 16 Jahren nicht überschritten haben. Auch die Pferde dieses Wettstreits sind meist noch jünger und unerfahrener. Viele Reiter, die in unterschiedlichen Tonnenbünden organisiert sind, treffen in Wiepkenhagen aufeinander.

Um 13 Uhr starten sie mit einem Festumzug vom Grundstück Bartelshägener Damm 8 in Richtung Wiepkenhagen. Eine Stunde später geht das Spektakel dann los. Und eines verspricht Bernd Sorokin: „Im vergangenen Jahr haben wir bis 19.15 Uhr gebraucht, um das letzte Stückchen Holz vom Fass zu schlagen. In diesem Jahr wird es schneller gehen.“ Seit zwei Wochen lagert das Fass deswegen schon im Wasser – um es aufzuweichen, damit das Tonnenfest nicht künstlich in die Länge gezogen wird. Und natürlich gibt es für Boden-, Stäben-, und Tonnenkönige eigens angefertigte Pokale. Tonnenabschlagen: Eintritt frei!

caro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Rwan Suleiman, Asmaa Abou Khaled, Lama Sofan und Tibyan Darkazanly (v. l.) lernen am Jahngymnasium die deutsche Sprache.

Flüchtlingskinder in Greifswald schreiben ihre deutschen Lieblingswörter auf und erklären, warum sie diese Begriffe mögen – so beeindruckend wie anrührend

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.