Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Dettmannsdorf: Hortgebäude weicht Neubau

Dettmannsdorf Dettmannsdorf: Hortgebäude weicht Neubau

Auf dem Gelände der Evangelischen Schule Dettmannsdorf (ESD) wird ein Neubau hochgezogen. Die Vorbereitungen dafür sind fast abgeschlossen.

Voriger Artikel
Schul-Neubau soll 2,75 Millionen Euro kosten
Nächster Artikel
Alte Schule soll Wohnhaus werden

Statt des jetzigen Gebäudes auf dem Gelände der Evangelischen Schule Dettmannsdorf soll ein zweigeschossiger Neubau entstehen, unter anderem mit Fachräumen und einer Cafeteria im Erdgeschoss. Der Abriss des alten Gebäudes soll nach Ostern beginnen.

Quelle: Fotos: Peter Schlag

Dettmannsdorf. Auf dem Gelände der Evangelischen Schule Dettmannsdorf (ESD) wird ein Neubau hochgezogen. Die Vorbereitungen dafür sind fast abgeschlossen. In einigen Tagen wird die Baugenehmigung erwartet, erläutert Stefan Schmidt vom Schulförderverein. Die Finanzierung steht. Mit einem Gesamtaufwand von 2,75 Millionen Euro wird gerechnet. Aufgebracht wird das Geld über einen Kredit sowie aus Eigenmitteln (Zuwendungen, Spenden).

OZ-Bild

Auf dem Gelände der Evangelischen Schule Dettmannsdorf (ESD) wird ein Neubau hochgezogen. Die Vorbereitungen dafür sind fast abgeschlossen.

Zur Bildergalerie

Plus 499 000 Euro, die über das Förderprogramm Leader bereitgestellt werden. Dort hat das Dettmannsdorfer Schul-Projekt eine hohe Priorität, es steht auf Platz acht im Ranking der Leader-Projekte für Nordvorpommern. Er freue sich sehr, dass der Verein den Bewilligungsbescheid bekommen habe — man liege mit dem Bauvorhaben gut im Zeitplan.

Voraussetzung ist auch, für die im jetzigen Gebäude vorhandenen Angebote Alternativen zu schaffen: Der Hort zum Beispiel ist schon umgezogen. Dafür sind auf dem Schul-Gelände zwei weitere Container aufgestellt worden. Diese waren langfristig geordert worden. Es sind Spezialcontainer, die, wie Stefan Schmidt findet, eine super Qualität haben. In den Räumen ist nichts davon zu merken, dass man eigentlich in einem Container ist. In heller, freundlicher Atmosphäre fndet hier schon seit dem Beginn des Schuljahres Unterricht statt, damals waren die ersten Container aufgestellt worden. Nun sind weitere für den Hort hinzugekommen. Und im Sommer sollen noch zwei Container aufgestellt werden.

Notwendig ist ebenfalls, den Werkraum während der Bauphase zu verlagern. Dafür wird ein Raum der Gemeinde am Bahnhof genutzt. „Nach Ostern soll der Abriss des Gebäudes beginnen“, blickt Stefan Schmidt voraus. Im April starten dann Tief- und Hochbauarbeiten. Die Ausschreibung dafür läuft. Um einige Meter muss wegen der Schaffung der Baufreiheit auch der Spielplatz auf dem Schul-Gelände verlegt werden, der sich direkt neben dem Altbau befindet.

Ziel bei diesem Bauvorhaben ist es, im Sommer 2017 den neuen Zweigeschosser fertiggestellt zu haben. Damit hätte die ESD zusätzliche Raumkapazitäten. Der Neubau beinhaltet im Erdgeschoss unter anderem Lehrküche, Metall- und Holzwerkstatt sowie eine Cafeteria. Im Obergeschoss sind mehrere Klassen- und Gruppenräume geplant, sowie Fachräume für Musik und Kunst.

Die Erweiterung der Raumkapazitäten ist auch dringend erforderlich. Als die ESD im Spätsommer 2005 startete, wurden elf Schüler unterrichtet. Mittlerweile sind es 202, aus der ganzen Region.

„Inzwischen haben zum Beispiel 30 Schüler Instrumentalunterricht“, erzählt der Vorsitzende des Schulfördervereines. Dafür werden Übungsräume benötigt.

Was die Dettmannsdorfer positiv stimmt: Die Nachfrage auf Plätze an der ESD ist unverändert groß. Das zeigt sich mit Blick aufs kommende Schuljahr. Dann können dank der vielen Anmeldungen jeweils zwei neue erste und zwei neue fünfte Klassen aufgemacht werden. Was hinzukommt: Es wird auch zwei siebente Klassen geben, erläutert Stefan Schmidt: Dafür könnten übrigens weitere interessierte Eltern ihre Kinder noch anmelden.

Das Bau-Projekt geht übrigens über das rein Schulische hinaus. In Ferienzeiten soll es auch als Jugendwanderquartier genutzt werden können. Übernachtungsmöglichkeiten bestünden dann in Räumen des Erdgeschosses, auch die Cafeteria wäre dafür nutzbar.

Rund um die Ampelkreuzung in Dettmannsdorf-Kölzow würde es somit künftig mehrere Einrichtungen geben — denn auf der anderen Straßenseite plant die Gemeinde die sogenannte „Neue Mitte“, mit Vereinshaus sowie Dienstleistungszentrum mit Gaststätte.

2005 eröffnet

2005 ist die Evangelische Schule Dettmannsdorf eröffnet worden, anfangs mit elf Schülern. Heute werden 202 Schüler von einem 26-köpfigen Kollegium unterrichtet.

Die Schule befindet sich an einem traditionsreichen Standort. Nach 1945 fand Schulunterricht in Wöpkendorf im dortigen Gutshaus statt. Das brannte 1950 allerdings ab. Anschließend wurden die Wöpkendorfer Schüler mit in Kölzow unterrichtet.

Am 1. Februar 1952 wurde nach dem Bau eines neuen Schulgebäudes in Dettmannsdorf-Kölzow der Unterricht dort aufgenommen. Dieses Gebäude bildet heute das Zentrum für den ESD-Campus.

Von Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gartenstadt
Student Georg Tänzer (r.) führt den Rundensiegern Jasper Wittstock (v.l.), Lennart Köhnke und Valentin Kneitz Methylorange vor.

Jasper Wittstock, Lennart Köhnke und Valentin Kneitz haben am erfolgreichsten über Formeln gebrütet und ihr Chemiewissen ausführlich zu Papier gebracht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.