Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Eine grüne Perlenkette für Nordvorpommern

Bad Sülze Eine grüne Perlenkette für Nordvorpommern

Im Bad Sülzer Salzmuseum wurde am Dienstag das Projekt Gartenpfad vorgestellt / Im Herbst soll es einen gemeinsamen Veranstaltungshöhepunkt geben

Voriger Artikel
Freiwillige unterstützen Flüchtlingsrettung im Mittelmeer
Nächster Artikel
Polizei ertappt betrunkenen Radler

Zu den besonderen Gärten zählt der Bibelgarten auf dem Gelände des Niederdeutschen Bibelzentrums in Barth. Dort werden auch Führungen — hier mit Johannes Pilgrim — angeboten.

Quelle: Fotos: Peter Schlag

Bad Sülze. Ein Gartenpfad soll durch Nordvorpommern führen. Quasi wie eine grüne Perlenkette würde sie verschiedene Gärten vorstellen — allesamt sehr sehenswert.

Inbegriffen wären beispielsweise der Barther Bibelgarten, der sich auf dem Gelände des Niederdeutschen Bibelzentrums befindet. Dort wachsen Pflanzen, die in unterschiedlicher Form mit der Bibel zu tun haben. Zum Gartenpfad könnten Gärten und Parks in Hessenburg, Semlow und Klockenhagen gehören. Und auch der Bad Sülzer Kurpark wäre ein Bestandteil dieses neuen Ausflugsangebotes.

0001djor.jpg

Für das Highlight im September wäre ,Treckeltiet‘ ein guter Name.“Karen Hoppenrath, Regionalmanagerin Leader beim Landkreis

Zur Bildergalerie

Dort fanden am Dienstagnachmittag auch die Teilnehmer eines Treffens zum Thema Gartenroute zusammen. Die Initiative dafür geht von der Lokalen Aktionsgruppe (kurz LAG) Leader aus. Sie bündelt die Aktivitäten für dieses Förderprogramm in Nordvorpommern, und entscheidet auch über die Verwendung der Fördermittel.

Bad Sülzes Bürgermeisterin Doris Schmutzer führte die Gäste durch den traditionsreichen Kurpark der Salzstadt. Den gibt es schon lange. Aufgrund der Finanzknappheit der Kommune konnte in den vergangenen Jahren nicht so viel gemacht werden, wie nötig und wünschenswert wäre, stellte die Bürgermeisterin klar. Und ganz alleine aus eigenen Kräften wäre das auch nicht zu schaffen.

Ein Fall für Leader. Neu in der bis 2020 reichenden Förderperiode ist unter anderem, dass die Lokale Aktionsgruppe eigenständig entscheidet, welchem Projekt besonders hohe Wertigkeit eingeräumt wird.

Und da die LAG mittlerweile eingetragener Verein ist, könnte sie selbst Projekte vorschlagen und begleiten.

Eine Gartenroute für Nordvorpommern könnte ein solches Projekt sein. Wobei, über den Namen gab es in der Runde durchaus Diskussion. Soll es bei Gartenroute bleiben? Oder sollte man es lieber Gartenpfad nennen? Oder Gartenvielfalt?

Auf jeden Fall soll Nordvorpommern im Marken-Namen stehen. Ein großes Gebiet. Mit entsprechend vielen besonderen Gärten und Parkanlagen. Das zeigte sich in der zweistündigen Gesprächsrunde immer wieder. Frank Ilchmann, Bürgermeister von Ribnitz-Damgarten, nannte mit dem Nizzepark, mit dem Kräutergarten im Klockenhäger Freilichtmuseum und mit dem Damengarten drei Schwerpunkte der Bernsteinstadt. Burkhard Schade brachte den Semlower Schlosspark ins Spiel, eine wunderschöne Anlage, Sanssouci im Kleinformat. Annette Lukesch erzählte von den Besonderheiten im Barther Bibelgarten.

Anke Ehrecke warb dafür, den Klostergarten in Franzburg nicht zu vergessen. Anna Barkow stellte ein Gartenbauprojekt auf dem Gelände der Wasserburg Turow vor. Und Erich Kaufhold betonte, welche erlebbare Vielfalt die Gartenanlage in Starkow bietet. Das alles könnte Teil des Gartenpfades sein. Ohnehin war das vor Jahren in Anfängen schon existierende Projekt für einen „Gartenkulturpfad Recknitz-Barthe“ quasi Ideengeber, das Thema Gärten nordvorpommernweit zu bündeln.

Mit einem Veranstaltungshöhepunkt im Herbst dieses Jahres sollen einige Gärten vorgestellt werden. Geplant ist das für das Wochenende 17. und 18. September. Ein Namensvorschlag dafür findet Zustimmung: „Treckeltiet“. Plattdütsch würde es darauf verweisen, es ist Zeit zum Ziehen, zum Streifen. Zeit, den Sommer zu verabschieden und den Herbst zu begrüßen. Wie Leader-Regionalmanagerin Karen Hoppenrath erläuterte, könnte die Gartenaktion beispielsweise auch mit verschiedenen Angeboten für Besucher verknüpft werden von Parkführungen oder Drachensteigen bis zum Einbeziehen von Erntewagen. Zu diesem Highlight soll ein Flyer gestaltet werden.

 



Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.