Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Fahrzeug stillgelegt: Feuerwehr schlägt Alarm

Dettmannsdorf Fahrzeug stillgelegt: Feuerwehr schlägt Alarm

Der Gemeinde Dettmannsdorf fehlen die Mittel, um ein neues Tanklöschfahrzeug anzuschaffen. Der Landkreis Vorpommern-Rügen sieht keine Chance auf Förderung.

Voriger Artikel
Filmabend im Stadtkulturhaus
Nächster Artikel
Erotik, Liebe, Sex - Lilo Wanders klärt auf

Das einzige Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Dettmannsdorf hat aufgrund erheblicher Mängel vom Tüv keine Plakette mehr bekommen. „Jetzt ist die Politik gefragt“, fordern Wehrführer Christian Kolleß (l.) und Schriftführer Tobias Steinmetz.

Quelle: Anika Wenning

Dettmannsdorf. Die freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Dettmannsdorf (Vorpommern-Rügen) schlägt Alarm. Ihr 24 Jahre altes Tanklöschfahrzeug ist aufgrund erheblicher Mängel nicht über den Tüv gekommen und musste nun abgemeldet werden. Das Problem: Ein neues Fahrzeug ist nicht in Sicht. Die Gemeinde kann sich eine Neuanschaffung nicht leisten und vom Landkreis kam das Signal, dass eine Förderung nicht möglich sei.

Die freiwilligen Feuerwehrleute fühlen sich nicht ernst genommen. „Nie war jemand vom Landkreis hier und hat sich die Situation mal vor Ort angesehen“, sagt Schriftführer Tobias Steinmetz. Das Entscheidung sei einfach vom grünen Tisch aus entschieden worden.

Die Brandschützer sehen eine Gefahr für die Gemeinde. „Die Brandlast ist sehr hoch. Wir haben eine Brennerei, eine Tankstelle, eine Schule, eine Kindertagesstätte, ein Altenpflegeheim und zahlreiche Betriebe“, erklärt Wehrführer Christian Kolleß. Ohne ein funktionierendes Tanklöschfahrzeug könne der Erstangriff bei einem Brand nicht gesichert werden. Denn den Feuerwehrleute stehe seit der Stilllegung des Tanklöschfahrzeuges nun nur noch ein 44 Jahre altes Fahrzeug ohne Tank zur Verfügung.

Nach Auskunft des Kreiswehrführers Gerd Scharmberg gebe es Probleme, wenn die Fördergelder in diesem Fall bewilligt würden. „Es ist untersagt Feuerwehren zu fördern, die keine überörtlichen Aufgaben erfüllen. Wenn wir uns dem widersetzen, müssen wir das Geld ans Land zurückzahlen.“ Er sieht ein ganz anderes Problem: „Es ist schlimm, dass Kommunen mittlerweile ihre Pflichtaufgaben, den Brandschutz, nicht mehr wahrnehmen können. Die meisten Gemeinden haben nicht mehr die finanziellen Mittel, um sich selbst zu verwalten.“

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist