Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Alte Wasserleitung in Prerow wird ersetzt

Prerow Alte Wasserleitung in Prerow wird ersetzt

Boddenland GmbH lässt Asbestzementrohre gegen elastische, gusseiserne Leitungen austauschen

Voriger Artikel
Guru der deutschen Gitarren-Szene verbindet Spielwitz und Virtuosität
Nächster Artikel
Alte Nebelstation wandert in den Schredder

Matthias Voß (vorn) und Mario Grünke bereiten den Austausch alter Wasserleitungen zwischen Prerow und Zingst vor.

Quelle: Timo Richter

Prerow. Die Wasserleitung aus Asbestzement aus den 70er-Jahren zwischen Prerow und Zingst wird ersetzt. Ab der kommenden Woche wird der alte Strang durch einen aus sogenanntem duktilen Gusseisen ersetzt, wie der Technische Leiter der Boddenland GmbH mit Sitz in Ribnitz-Damgarten, Ulrich Hager, sagt. Rund 250000 Euro soll die Maßnahme kosten. Rund 700

Horizontalbohrung

700Meter lang ist der Abschnitt, in dem die alte Asbestzement-Wasserleitung zwischen Prerow und Zingst ausgetauscht wird. Eingebaut werden elastische, gusseiserne Rohre.

250 000Euro soll die Maßnahme die Boddenland GmbH kosten. Verkehrseinschränkungen werden aufgrund einer gesteuerten Horizontalbohrung minimiert.

Meter lang ist der Abschnitt, der am Montag in Angriff genommen wird.

Der Austausch der Wasserleitung erfolgt präventiv. Der Wasserversorger will nicht warten, bis eine Havarie zu einer Notmaßnahme zwingt. Mit der Wahl auf die gusseisernen Rohre setzt die Boddenland GmbH auf Nachhaltigkeit. Die elastischen Rohre sollen eine Haltbarkeit von bis zu 100 Jahren haben, wie Hager sagt. Die Arbeiten seien zum Teil mit einer halbseitigen Sperrung der Straße zwischen Prerow und Zingst verbunden, weil sich die Leitung in Teilen unterhalb der Fahrbahn befinde.

Verkehrseinschränkungen sollen aber auf ein Minimum beschränkt werden, wie gestern während der vorbereitenden Arbeiten auf dem Parkplatz nahe der Hohen Düne in Prerow zu vernehmen war. Die Arbeiten werden als gesteuerte Horizontalbohrung ausgeführt. Diese Technik wurde beispielsweise beim Austausch der Wasserleitung im Weg zum Hohen Ufer in Ahrenshoop angewandt (die OZ berichtete). Halbseitige Sperrungen der vielbefahrenen Straße ließen sich dadurch in der Regel vermeiden.

Die Wasserversorung auf dem Darß hat die Boddenland in der jüngsten Vergangenheit stark beschäftigt. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, wurde mit dem Schließen der Lücke zwischen Ahrenshoop und dem Wasserwerk Peters Kreuz der Ringschluss vollzogen. Bis dahin wurde Prerow nur über die Wasserförderung im Darßwald und zu Spitzenverbrauchszeiten über zusätzlichen Nachschub über den Umweg über Zingst versorgt.

Um das Wasser vom Künstlerort nach Prerow zu pumpen,wurden neue Druckstationen gebaut. Nach Inbetriebnahme kam es aufgrund des höheren Wasserdrucks im Leitungssystem in Ahrenshoop zu kleineren Havarien: Wasserleitungen, vor allem in Nebenstraßen in Ahrenshoop, rissen plötzlich auf.

Saniert wurde jüngst auch der Wasserspeicher des Wasserwerks Peters Kreuz. Die Beschichtung des Speichers wurde erneuert. Zudem wurden Anschlüsse an den Wasserspeicher im Darßwald ersetzt.

Von Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Die Boddenland GmbH erhöht rückwirkend zum ersten Januar den Preis für Trinkwasser um sechs Cent je Kubikmeter.

Weil sich das Entgelt für die Wasserentnahme verdoppelt, müssen die Kunden der Boddenland GmbH künftig tiefer in die Tasche greifen. Der Preis für Trinkwasser steigt rückwirkend zu Jahrensbeginn um sechs Cent pro Kubikmeter.

mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.