Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Amtsausschuss bekennt sich zur Verwaltung

Born Amtsausschuss bekennt sich zur Verwaltung

Gremium will Risse im Verhältnis zu Mitarbeitern kitten

Born. Viele Mitarbeiter des Amtes Darß/Fischland sind verunsichert. In einem Brief an die Mitglieder des Amtsausschusses wird von mangelndem Vertrauen gesprochen. Zuletzt hatte eine Mitarbeiterin kurzfristig ihre Bewerbung für die Leitung des Amtes Bau und Liegenschaften zurückgezogen, weil bei der Abstimmung nicht alle Vertreter der amtsangehörigen Kommunen für die Besetzung stimmten.

Wir wollen das Amt. Dieses Bekenntnis der Mitglieder des Amtsausschusses schafft Vertrauen.“Gerd Scharmberg, Amtsvorsteher

Das Vertrauensverhältnis zwischen den politisch Verantwortlichen und den Mitarbeitern ist derzeit empfindlich gestört. Dazu kommen Störsignale aus mitverwalteten Kommunen. Die Kurdirektoren von Dierhagen und Ahrenshoop hatten zuletzt ihre Kritik an der Amtsführung auch öffentlich geäußert.

Während einer eilig einberufenen Sitzung des Amtsausschusses am Dienstag sollte an einer neuen Vertrauensbasis gearbeitet werden. „Es war eine ordentliche, aber auch mühselige Besprechung“, sagte Amtsvorsteher Gerd Scharmberg gestern auf OZ-Nachfrage. Konkrete Ergebnisse wurden allerdings nicht erzielt, wohl aber die Verabredung getroffen, dass sich die Mitarbeiter zusammen mit den Mitgliedern des Amtsausschusses zu einer Aussprache treffen.

Derzeit ist die Leitung des Sachgebietes Bau und Liegenschaften ebenso vakant wie der Leiterposten für Zentrale Verwaltung und Finanzen. Problem: Speziell ausgebildete Mitarbeiter stehen laut Scharmberg nicht gerade Schlange. Diese Erfahrung musste auch die Kreisverwaltung machen, die von der Qualität der Bewerber für das Bauamt nach zwei Ausschreibungen „nicht gerade amüsiert“ war, wie es der Vorsteher des Amtes Darß/Fischland bezeichnet. Weil ähnliche Erfahrungen auch auf dem Darß drohen könnten, hofft Scharmberg, die offenen Stellen intern besetzen zu können. Voraussetzung ist, dass die amtsangehörigen Kommunen diesem Vorschlag Vertrauen entgegenbringen.

Vor allem von außen wird immer wieder an der Leistungsfähigkeit des Amtes gezweifelt. „Links und rechts“ stehen diejenigen bereit, die Verwaltungsaufgaben vom Amt in Born übernehmen würden, sagt der Amtsvorsteher. Das wird nach dem am Dienstag erneuerten Bekenntnis zum Amt Darß/Fischland nicht so schnell geschehen. „Wir müssen das Amt stärken“, lautet denn auch die Devise Scharmbergs. Kleiner Erfolg: Eine Stellen kann neu besetzt werden, damit es im Standesamt und dem sogenannten Personenstandswesen wieder rund läuft.

Ob das klare Bekenntnis des Amtsausschusses zum Amt Darß/Fischland ausreicht, den internen Druck zu mindern, wird sich zeigen. Dierhagen beispielsweise schielte schon mal nach Graal-Müritz beziehungsweise Ribnitz-Damgarten, weil dort die Umlage niedriger sein könnte. Im Amt selbst wurde schon laut über eine Kooperation mit Zingst als Nachbargemeinde orakelt.

Mitarbeiterzahl steigt

6Kommunen werden vom Amt Darß/Fischland verwaltet: Dierhagen, Wustrow, Ahrenshoop, Born, Wieck und Prerow. Das Seeheilbad Zingst hat eine eigenständige Verwaltung.

34Mitarbeiter weist die Aufstellung im Internet zu September aus. Der Leiter des Amtes für Bau und Liegenschaften, Ingo Dann, hat die Verwaltung aus persönlichen Gründen verlassen. Eine mögliche Nachfolgerin aus den eigenen Reihen zog ihre Bewerbung zurück.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Der Parkplatz an der Schulzentrift im Stadtteil West gehört mit 50 Cent je Stunde zu den billigsten im Ort.

Kühlungsborn regelt Parkgebühren neu. Dazu soll das Campen an der Waldkrone in West verboten werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.