Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Arbeitsgruppe für Anleger geplant

Prerow Arbeitsgruppe für Anleger geplant

Prerower Gemeindevertreter stimmen morgen Abend ab

Prerow. Über eine Änderung des Bebauungsplans „Bernsteinweg/Villenstraße“ entscheiden morgen (19 Uhr, „Kiek in“) die Mitglieder der Prerower Gemeindevertretung. Grund ist die geplante Erweiterung der Tiefgarage am Bernsteinhotel. Der Hotelbetreiber will die Fahrzeuge der Gäste komplett auf dem eigenen Grundstück unterbringen und nicht kommunale Flächen als Parkplatz anmieten. Die von der Verwaltung vorgeschlagene Änderung umfasst eine Erweiterung des Baugebietes des Sondergebiets Hotel in dem Wohngebiet. Da die Garage unterirdisch ist, soll von der Erweiterung nach Herstellung nichts mehr zu sehen sein.

Abgestimmt wird während der morgigen Zusammenkunft auch über die Bildung einer Arbeitsgruppe für den Bau eines Anlegers für ein Fahrgastschiff im Zusammenhang mit dem Bau des Ersatzhafens vor der Seebrücke in Prerow. Gleichzeitig soll ein Beschluss aufgehoben werden, wonach 25000 Euro für eine dementsprechende Machbarkeitsstudie bereitgestellt werden sollten. Die Kosten für eine Machbarkeitsstudie, wie ein Anleger in das Projekt integriert werden kann, trägt das Land. Das neue Gremium soll mit jeweils einem Vertreter jeder in der Prerower Gemeindevertretung mitwirkenden Fraktionen sowie je einem Mitglied aus Verwaltung und Kurbetrieb besetzt sein.

Erneut steht an dem Abend eine Beschlussfassung über den Haushalt des Ostseebades für das laufende Jahr auf der Tagesordnung.

Nicht öffentlich geht es um Widerspruchsangelegenheiten. So ist der stellvertretende Bürgermeister Andreas Meller (Gewerbeverein) gegen die Sonderumlagen des Amtes Darß/Fischland für Gebäudemanagement, Liegenschaften und den Personaleinsatz für die Betriebsführung des kommunalen Kurbetriebs als Auflage des Landesrechnungshofes zu Felde gezogen (die OZ berichtete). Die Kommune wird dadurch insgesamt mit annähernd 90500 Euro belastet.

Grundlage für die Rechnungen ist ein Beschluss der Mitglieder des Amtsausschusses für eine umlagebasierte Finanzierung der Verwaltung. Hohe Aufwendungen für eine Kommune sollten nicht von anderen amtsangehörigen Gemeinden mitbezahlt werden.

tri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fischland-Darss
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.