Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Bulldozer schiebt Küstenschutz an

Ahrenshoop Bulldozer schiebt Küstenschutz an

Von Nationalparkgrenze im Norden bis Ahrenshoop im Süden wird der Strand komplett neu aufgespült

Voriger Artikel
Prerow nimmt Geschenk aus Schwerin an
Nächster Artikel
Junge Naturfilmer lernen das Handwerkszeug in viertägigem Camp

Mit schwerem Gerät wird die Düne nördlich von Ahrenshoop derzeit landseitig verbreitert.

Quelle: Timo Richter

Ahrenshoop. Das Ostseebad Ahrenshoop erhält eine breitere Düne und auf einer Strecke von rund 1,2 Kilometern einen komplett neuen Strand. Mit der landseitigen Verbreiterung der Düne haben die vorbereitenden Arbeiten begonnen, wie Tom Ahrens gestern sagte. Der saß auf dem tonnenschweren Bulldozer, der Sandmassen samt Bewuchs zusammenschob.

Von der Grenze zum Nationalpark in südlicher Richtung wird die Düne wieder auf die ursprüngliche Breite von 41,5 Metern gebracht. Fünf Meter hoch wird die Düne dann wieder sein.

Ende kommender Woche wird die Düne dann seeseitig neu aufgebaut. Das geschieht mit Spülsand. Ein Saugbagger wird Sand von einem Fördergebiet vor der Küste des Fischland-Darß über eine lange Leitung bis an den Ahrenshooper Strand befördern. Bis Ende September, so der Plan, ist nicht nur die Düne in Richtung Ostsee gewachsen, sondern auch der Strand in dem Abschnitt komplett neu aufgespült worden, sagt Ahrens. Wo heute die Urlauber in der Brandung badeten, sei dann Strand. Damit werde der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt.

Während die Verbreiterung der Düne in Richtung Land im Wesentlichen mit vorhandenem Sand bewerkstelligt werden kann, muss für den Neuaufbau der Düne in Richtung Ostsee eine Unmenge von Material herangeschafft werden. Dafür werde der Löwenanteil des aufgespülten Sandes verwandt.

Beziffern mochte Ahrens die Kubikmeterzahl nicht, auch weil in dem Bauabschnitt die Düne nicht gleichmäßig neu aufgespült werden müsse. So sei die Düne direkt am Ortseingang zu dem Künstlerort noch intakt. Das wird auch die Ahrenshooper Kurverwaltung freuen, die in Höhe der Klinik einen behindertengerechten Dünenübergang gebaut hatte.

Die Verbreiterung der Düne erfolgt abschnittsweise. Alle 50 Meter wechseln sich Bereiche, in denen Sand geschoben wird, mit solchen ab, die erst einmal unbearbeitet bleiben. Das soll Tieren die Gelegenheit zur Umsiedlung geben, bevor Tom Ahrens mit dem Bulldozer die Düne glatt zieht und dabei den kompletten Bewuchs abträgt.

In der Vergangenheit hat das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt, zuständig für den Küstenschutz, auch im Bereich der Hohen Düne in Prerow die Düne verbreitert. Gleichzeitig steht das Amt heftig in der Kritik, weil seit geraumer Zeit kleinteilige Maßnahmen zum Küstenschutz aufgegeben beziehungsweise in die Verantwortung der Kommunen übertragen werden sollten. So wird in den Kommunen auf der Halbinsel beispielsweise das Fehlen von Drahtzäunen zum Schutz der Dünen vor dem Betreten kritisiert. Die wichtige Schutzfunktion der Dünen wird durch das Betreten beeinträchtigt.

Neuer Strand

1,2Kilometer lang ist der Abschnitt von der Grenze zum Nationalpark in Richtung Ahrenshoop, in dem der Strand ab übernächster Woche neu aufgespült werden wird.

41,5Meter breit wird die Küstenschutzdüne in dem Abschnitt sein. Damit wird der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt. Wo heute Strand ist, wird künftig die Düne sein. Bis Ende September sollen die Arbeiten vollendet sein.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Innenstadt

Rund 50 Parktaschen werden am 11. September in der Langen Straße Ideen und Initiativen für eine klimafreundliche Zukunft präsentieren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.