Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Die Kunst hält ihn jung

Neuhaus Die Kunst hält ihn jung

In seinem Atelier in Neuhaus malt Klaus Freygang (84) und stellt Keramik her — derzeit arbeitet er an einer Märchenstele

Voriger Artikel
Freude bei den kleinen Klabautern
Nächster Artikel
1500 Sportler zum Darßmarathon erwartet

Klaus Freygang mit seinem jüngsten Werk, an dem er gerade in seinem Atelier in Neuhaus arbeitet — eine Märchenstele mit Märchen der Gebrüder Grimm.

Quelle: Anika Wenning

Neuhaus. ist für den Rostocker Dr. Klaus Freygang ein Zufluchtsort. „Mein Refugium, in das ich mich zurückziehe“, erklärt der 84-Jährige. Gerne verbringt der Wahl-Neuhäuser seine Zeit dann in seinem Atelier. „Man kann froh sein, wenn man im Alter etwas hat, das einen interessiert. Das hält einen jung“, erklärt er. 1965 hat er das Haus in Neuhaus selbst entworfen und gemeinsam mit einem Freund gebaut. „Wir haben uns hier immer wohlgefühlt.“ Die Liebe zum Künstlerischen begleite ihn sein ganzes Leben lang. „Ich habe schon als Kind sehr viel gebastelt und gemalt. Als 13-Jähriger habe ich für meine Eltern ganz alleine eine Weihnachtspyramide gebaut. Ich habe das heimlich in der Dachkammer gemacht, um sie zu überraschen. Sechs Monate habe ich dafür gebraucht“, berichtet der 84-Jährige.

Wenn wir verreist sind, hatten wir immer Zeichenblöcke dabei.“Klaus Freygang,

Künstler aus Neuhaus

Nach der zehnten Klasse beschloss der gebürtige Dresdener von der Schule abzugehen, um Holzbildhauer zu werden. „Meine Lehrer haben mich bekniet zu bleiben, aber mein Entschluss stand fest.“ Seine Eltern — sein Vater war Volksschullehrer — hätten ihn allerdings machen lassen und so habe er seine Ausbildung in Meißen begonnen und auch abgeschlossen. „Ich hätte Künstler werden können. Mir war es dann aber doch zu unsicher, schließlich wollte ich eine Familie gründen“, sagt Klaus Freygang, der sich entschloss sein Abitur nachzuholen und im Anschluss von 1952 bis 1956 Kunsterziehung in Greifswald studierte. Dort lernte er auch seine Frau kennen, die ebenfalls Kunsterziehung studierte. 1959 heirateten die beiden und bekamen drei Kinder. „Wir waren 53 Jahre glücklich verheiratet.

Wir waren eine tolle Gemeinschaft — als Kollegen und als Paar“, erklärt Klaus Freygang, dessen Frau vor wenigen Jahren starb. Sie sei es auch gewesen, die ihn auf die Keramik gebracht habe. „Holz ist aufwendiger, deshalb habe ich mit Keramik angefangen. Ich habe sehr viel von meiner Frau gelernt“, sagt der Senior. Beide verband auch die Leidenschaft fürs Malen. „Wenn wir verreist sind, hatten wir immer Zeichenblöcke dabei“, berichtet der Künstler. Nach dem Studium arbeitete Freygang als Lehrer und promovierte neben seinem Beruf. „Das war nicht leicht, aber ich bin beharrlich. Wenn ich mir eine Sache vorgenommen habe, ziehe ich sie auch durch.“ Nach seiner Promotion war Freygang in Rostock als Fachbezirksleiter Kunsterziehung tätig. „Gleich nach der Wende wurde ich allerdings entlassen“, berichtet der Künstler. Doch er hatte Glück: Eine Kollegin empfahl ihn für eine private Fachschule, die in Rostock Ergotherapeuten ausbildete. Dort arbeitete er im Bereich Holz und Keramik bis zu seinem 70. Lebensjahr. „Das hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht“, sagt der Rentner.

Überall auf dem Grundstück und im Haus von Klaus Freygang stehen Kunstwerke aus Keramik — entweder von ihm oder von seiner Frau. „Wir hatten beide unseren eigenen Stil und haben ihn auch beibehalten“, berichtet der Neuhäuser, der derzeit an einer Märchenstele mit Märchen der Gebrüder Grimm arbeitet.

Von Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.