Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Erbin klagt auf Feststellung der Eigentumsverhältnisse

Ahrenshoop Erbin klagt auf Feststellung der Eigentumsverhältnisse

Ulrike Röse-Maier: Leihgaben der Sammlung meiner Eltern und des Verlages meines Vaters sollen im Kunstmuseum bleiben

Ahrenshoop. Auf Feststellung der Eigentumsverhältnisse von 116 Bildern im Kunstmuseum Ahrenshoop klagt die Tochter des im Oktober 2015 verstorbenen Initiators der Einrichtung, Guenter Roese. Laut Ulrike Röse-Maier stammen die betreffenden Werke aus der Sammlung ihrer Eltern und dem von ihrem Vater gegründeten MCM Art Verlag. Insgesamt gehe es bei den Werken um einen Gesamtwert von knapp einer halben Million Euro.

Erst im Zusammenhang mit einer Steueraufstellung habe sie erfahren, dass die Leihgaben dem Eigentum des Museums zugeordnet worden seien. Sogar Spendenquittungen waren schon unterschrieben. Laut Ulrike Röse-Maier sei sie beispielsweise nicht zu einem sogenannten Stifterfrühstück im Dezember vergangenen Jahres eingeladen worden. Darum habe es im Vorfeld E-Mails mit „deutlichen Worten, aus denen unsere Verärgerung spürbar wurde“, gegeben, um andere Stifter zu informieren. Die Tochter Roeses konstatiert, bei den betreffenden Bildern handele es sich um Leihgaben, die auch weiterhin im Museum bleiben sollen.

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Kunstmuseum Ahrenshoop, Dr. Herbert Kempf, hatte während des Stifterfrühstücks erklärt, die Bilder seien Eigentum des Museums, das entspreche dem Willen Guenter Roeses und dessen Witwe (die OZ berichtete). Kempf hatte in diesem Zusammenhang auf ein offizielles Protokoll hingewiesen, wonach die betreffenden Kunstwerke nicht in die Erbmasse Roeses aufgenommen wurden.

Der Verein Kunstmuseum Ahrenshoop ist nach Worten Kempfs zudem Treuhänderin der Roese-Art-Stiftung. Diese Stiftung ist Eigentümerin des Grundbestandes der Sammlung des Museums. Ulrike Röse-Maier, selbst im Vorstand der Stiftung, gibt den Bilanzwert mit 750000 Euro an. tri

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zunahme von Gefechten
3512 Kinder sind 2016 dem neu aufgeflammten Krieg zwischen radikalislamischen Taliban und afghanischer Regierung zum Opfer gefallen.

Mehr Luftangriffe, mehr Kämpfe und mehr Minen haben 2016 besonders viele afghanische Kinder getroffen. Und auch sonst steigt die Zahl der zivilen Opfer in dem Land, in dem vor 15 Jahren die Welt mit dem Versprechen angetreten war, das Leben der Menschen zu verbessern.

mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.