Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Fehlende touristische Nutzung bemängelt

Wieck Fehlende touristische Nutzung bemängelt

Wiecker Gemeindevertreterin fürchtet um Einnahmeverluste, wenn Ferienwohnungen als Zweitwohnsitze dienen

Wieck. Um fehlende Einnahmen aus der Kurtaxe sorgt sich die Gemeindevertreterin Jutta Ehlert (Eunzelbewerberin). Für die von ihr begehrte Prüfung einer Prüfung der touristischen Nutzung der Wohnungen in den Plangebieten „Alter Zeltplatz“ und „Sondergebiet Jagdhaus/Reichsbahn“ hat sie noch einmal die alten Bebauungspläne studiert. Und sie ist fündig geworden:

„Beruhigungspille“

Der Bebauungsplan 1 „Alter Zeltplatz“ war nach dem Bau des Hotels Haferland eine Art „Beruhigungspille“ für viele Wiecker. Dort sollten Ferienwohungen entstehen, sodass nach Aufgabe des Zeltplatzes in dem Bereich auch weiterhin eine touristische Nutzung erfolgt.

Für beide Gebiete sei als Planziel Ferienwohnungen mit touristischer Nutzung formuliert worden. Schon damals sollte einer Fehlentwicklung zu selbst genutzten Zweitwohnungen entgegengewirkt werden, sagt Ehlert. Dienstag kommender Woche sollen die Mitglieder der Wiecker Gemeindevertretung über ihren Vorschlag abstimmen. Weder im Planungsgebiet „Alter Zeltplatz“, das betrifft im Wesentlichen die Bebauung der Straße „In de Wischen“, sowie im „Sondergebiet Jagdhaus/Reichsbahn“, das ist das Neubaugebiet Jagdhaus, sieht die Gemeindevertreterin die Planziele erreicht. Im Gegenteil: Weil dort Häuser und Wohnungen vielfach als Zweitwohnsitze genutzt würden, entgingen der Kur- und Tourist GmbH Darß Einnahmen aus der Kurtaxe. Selbst wenn ein Eigentümer eine Jahreskurkarte habe, eine Zweitwohnungssteuer dürfte gar nicht erst erhoben werden, würden die Einnahmen aus der Kurtaxe eines sich ständig wechselnden Personenkreises nicht erreicht werden. Um welchen Betrag es sich handeln könnte, hat Jutta Ehlert allerdings nicht überschlagen. Ihr geht es in dieser Frage auch nicht allein um die möglicherweise entgangene Summe, sondern vielmehr ums Prinzip.

Das Thema treibt die Gemeindevertreterin bereits seit geraumer Zeit um. Ihre Vorlage auf die Tagesordnung zu setzen, habe sie schon am 24. Januar dieses Jahres geforder. Doch auf der Agenda der letzten Sitzung in diesem Jahr, nämlich im Februar, fand sich ihre Beschlussvorlage nicht. Jutta Ehlert hofft, dass die jüngst verschickten Erhebungsbögen des Kurbetriebs an Haus- und Wohungseigentümer, die nach der Grundsteuer B, also für bebaute Grundstücke, belangt werden, Klarheit in die Vermietung bringt. Dann sollte sich feststellen lassen, ob Wohnungseigentümer in den Plangebieten wirklich an Gäste vermieteten. Anderenfalls sei das Amt gefordert.

Welche Konsequenzen infolge einer Nichtbeachtung der Auflagen der Bebauungspläne nach sich ziehen könnte, vermag die Gemeindevertreterin derzeit nicht abzuschätzen.

Gemeindevertretung: tagt am 5. Juli, 18 Uhr, Darßer Arche.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth

Wer es versäumt, rechtzeitig ein neues Personaldokument zu beantragen, wird von der Barther Amtsverwaltung hart belangt / Stadtvertreter Holger Friedrich prangert die Vorgehensweise an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.