Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gemälde geht an Max Hünten Haus

Zingst Gemälde geht an Max Hünten Haus

Familie übergibt ein Original des Künstlers als Dauerleihgabe nach Zingst

Zingst. Das Max Hünten Haus bekommt eine Dauerleihgabe. Auf dem Museumshof Zingst übergibt die Familie Paukstat-Allrich am 5. November ein Original-Gemälde von Max Hünten an die Geschäftsführung der Kur- und Tourismus GmbH Zingst. Das Bild ist 1,70 Meter mal 1,15 Meter groß und zeigt ein erlegtes Reh. Max Hünten war leidenschaftlicher Jäger, Maler und Fotograf und hat seine letzten Lebensjahre in Zingst verbracht. Museumsleiter Bernd Koppehele hat über sein Leben ein Buch veröffentlicht und freut sich nun sehr, das Bild in die Sammlung aufnehmen und den Besuchern präsentieren zu können. Ihm zu Ehren erhielt das Haus der Fotografie in Zingst seinen Namen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Nicht nur der Preis ist heiß. Strom- und Gasanbieter sollten telefonisch erreichbar sein. Gute Resonanz beim OZ-Telefon-Forum „Energie“.

mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.