Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
In Zingst wird das ganze Jahr gebaut

Zingst In Zingst wird das ganze Jahr gebaut

Urlauberin beklagt Lärmbelästigung / Kommune geht Hinweisen bei Störungen nach

Voriger Artikel
Ahrenshoop steht zu Rechnungsprüfer
Nächster Artikel
„Gut Schlag“ in Wieck

Rammarbeiten haben in den vergangenen Tagen die Nachbarschaft erschüttert.

Quelle: Timo Richter

Zingst. Bautätigkeit während der Urlaubssaison führt immer wieder zu Ärger. Gleich eine ganze Baustelle stilllegen wollte eine Urlauberin aus Aachen in der Seestraße in Zingst. Nahe der Einmündung des Dünenweges wurden für einen Neubau Spundwände in den Boden gerammt. Weil die Grundstücke in der Regel möglichst großflächig bebaut werden, verschwinden die Stellplätze für die Autos der Bewohner oder Gäste kurzerhand unter der Erdoberfläche.

Ruhezeiten

Zwischen 19 und 8 Uhr sowie von 13 bis 14 Uhr dürfen in Zingst keine lärmverursachende Tätigkeiten ausgeführt werden. Dazu gehören außer Bauarbeiten auch das Rasenmähen oder das Hören lauter Musik. Diese Ruhezeiten werden in der Regel von den Kommunen selbst festgelegt. Es können Ausnahmen von der Regelung gewährt werden.

Mehr als 70 Dezibel (dB) will die Urlauberin im Schlafraum der Ferienwohnung gemessen haben. In einem Kurgebiet sind aber nur maximal 45 dB erlaubt, konstatiert die Urlauberin. Als sie sich in der Verwaltung des Seeheilbades beschweren wollte, ist sie eigenen Worten zufolge auf ein „schweres Durcheinander“ gestoßen. Wo genau besagter Kurbereich beginne beziehungsweise ende, habe niemand eindeutig erklären können, so der Vorwurf.

Ausgegangen ist die Geschichte der Urlauberin am Ende gut. Sie hat sich mit dem Bauleiter geeinigt. Die Rammarbeiten hätten morgens später begonnen, die Mittagspause sei verlängert worden. Sonst, so die Frau, hätte sie die Baustelle stillgelegt.

Die Darstellung der Urlauberin quittiert Ingo Reichelt, Leiter des Bauamtes in Zingst, mit einem Schmunzeln. In Zingst gebe es keinen eigens ausgewiesenen Kurbereich, es gebe keine innerörtliche Abstufung in bestimmte Gebiete. Die Ruhezeiten, in denen lärmverursachende Tätigkeiten zu unterlassen seien, werden nach Empfehlung durch die Mitglieder des Ordnungsausschusses am Ende durch die Gemeindevertretung beschlossen.

Bei Hinweisen auf Nichtbeachtung der Ruhezeiten werde das Ordnungsamt der Kommune tätig, so Reichelt, „und misst vor Ort nach“. Zur Qualität privater Messungen will sich Reichelt nicht äußern. Er gibt aber zu, dass aufgrund der erheblichen Bautätigkeit in dem Ort immer wieder Beschwerden über Lärmbelästigung während der Ruhezeiten registriert werden.

In Zingst gibt es laut Reichelt keinen Ausschluss von Bauarbeiten während der Hauptsaison. Während dieser Monate ist es in dem Seeheilbad vergleichsweise wuselig. Mindestens genauso problematisch sei Bautätigkeit während Vor- beziehungsweise Nachsaison, dann nämlich seien die Gäste im Ort, die besonderen Wert auf Ruhe legten.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lüdershagen/Barth

Lüdershäger Gemeindevertreter erhalten ihre Unterlagen nun per E-Mail

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.