Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Karawane der Köche“ hält in Zingst

Zingst „Karawane der Köche“ hält in Zingst

Neues Sendeformat von Sat 1: Tim Mälzer und Star-Koch Roland Trettl touren durch Deutschland

Zingst. Große Aufregung auf dem Surf-Camp in Zingst. Kamerateams wuseln über den Platz am östlichen Ortsausgang. Nach und nach trudeln sie ein: Mobile Küchen. Die „Karawane der Köche“, ein neues Sendeformat von Sat 1 macht Station in dem Seeheilbad. Der bekannte Fernseh-Koch Tim Mälzer und der Star-Koch aus Südtirol, Roland Trettl, nehmen die insgesamt sechs Teams genau unter die Lupe. Gekocht wird um die Wette. Der Sieger am Ende kann das Kochstudio auf vier Rädern im Wert von rund 140000 Euro behalten.

Food-Truck nennt Programmmanagerin Stephanie Prehn die Gefährte, die erstmal bei Fischer Siegfried Tornow stoppen. Oha, Ostseeküste – das riecht nach Fisch auf dem Programmzettel für die Koch-Kandidaten. Aus etwa 1000 Bewerbern wurden die zweiköpfigen Teams herausgefischt. Mama mit Sohn, zwei Kolleginnen aus dem Büro, oder kochbegeisterte Freunde – Ziel der Teilnehmer ist es, sich mit der rollenden Küche selbstständig zu machen. Der Privatsender macht’s möglich. Und es wird eine regelrechte Materialschlacht: Jedem der mobilen Küchen steht ein eigenes Kamerateam zur Verfügung, weitere Kameraleute fangen die Atmosphäre ein, dazu steuert ein Profi eine Drohne, um auch aus der Luft auf die Kochstudios blicken zu können.

Claudia und Max Stern beispielsweise kurven mit dem Mobil als erste auf den Platz. Mutter und Sohn nehmen schnell einen prominenten Platz ein, beginnen sofort mit dem Einräumen der Küche auf vier Rädern. Show gehört dazu, die zig Kaviardosen sind allesamt leer, Kräutertöpfe aber echt. Tim Mälzer, als der den großen Jeep geparkt hat, lobt die Dekoration des Kölner „Familienunternehmens“ – Lavendel in weißen Stiefeln.

Während nach und nach auch die weiteren Teams eintrudeln, gibt Tim Mälzer die Ruhe selbst. Mit Zigarette in der Hand inspiziert er erst einmal den Veranstaltungsort. Schön ist’s, sagt er – und schwelgt noch in Erinnerungen an den Besuch bei Fischer Siegfried Tornow in Zingst. „Ich mag das Geschichtliche“, sagt Mälzer – und spielt damit nicht nur auf das authentische Äußere des Zingster Originals an, der auch bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger eine gute Figur macht. Räucherfisch scheint bei dem Fernseh-Koch einen Rang weit oben auf der Speise-Hitliste einzunehmen, laut Programmmanagerin hat er ausgiebig eingekauft.

„Wir gucken, dass wir dennoch das Tagesgeschäft gewuppt kriegen“, heißt es seitens des Surf-Camps. Parkplätze sind gesperrt. Jede einzelne Anfahrt der „Food-Trucks“ ist für die Aufnahmeteams ein Spektakel. Einweisungen zum Standplatz werden im Zweifel mehrfach gefilmt. Die Gäste des Surf-Camps verfolgen das Spektakel gelassen und genau. Abends wird aufgetischt, auch musikalisch, die „Les Bumms Boys“ aus Rostock sind angereist. Der verantwortlichen Redakteurin zufolge ist eine Surfer-Party geplant. 60 Essensportionen muss jedes der Koch-Duos parat haben.

Zingst ist nach dem Auftakt in Hamburg und der nächsten Station in Wedel in Schleswig-Holstein die dritte Station der „Karawane der Köche“. Heute und morgen sind die Teilnehmer des Sendeformats in Rostock und Umgebung unterwegs. Laut Programmmanagerin handelt es sich bei der „Karawane der Köche“ um eine Eigenentwicklung. Vier Wochen lang touren die Teilnehmer mit ihren Kochmobilen durch Deutschland. Mälzer und Trettl sind Berater und Juroren gleichermaßen. Ausgestrahlt werden die Folgen vermutlich ab Ende August immer mittwochs ab 20.15 Uhr.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zittvitz
Die Ruderer im Vierer mit Steuermann sind startklar zur Tour auf dem Kleinen Jasmunder Bodden. Fotos (4): Susanna Gilbert

Seit 51 Jahren ist der Ruderstandort Zittvitz Wolfgang Kalks zweites Zuhause

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.