Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kunst als Tanz und virtuoses Spiel

Born Kunst als Tanz und virtuoses Spiel

Zuerst sind da nur Linien – mal nur bleistiftschwarz, dann bunt. Ein verwirrendes Gewirr, das anzieht und ratlos macht gleichermaßen.

Born. Zuerst sind da nur Linien – mal nur bleistiftschwarz, dann bunt. Ein verwirrendes Gewirr, das anzieht und ratlos macht gleichermaßen. Wie immer lohnt es, sich die Zeit zu nehmen, die diese Blätter erfordern. Mal dicht davor stehend, mal einen Schritt zurücktretend entdeckt der Besucher Verknotungen und freie Flächen, auf jeden Fall jede Menge Bewegung.

 

OZ-Bild

Der Schweizer Künstler Gilgian Gelzer vor seinen Bildern in der Galerie Born.

Quelle: Matthias Schümann

Diese Linien-Zeichnungen stammen von dem Schweizer Künstler Gilgian Gelzer. Vereinzelt waren Arbeiten von ihm schon in der Region zu sehen, jetzt widmet ihm der Galerist Matthias Fuhrmann eine Ausstellung – gemeinsam mit seinem guten Bekannten, dem Maler Daniel Schlier. Beide Künstler bringen französisches Flair nach Born. Gelzer, 1951 in Bern geboren, lebt in Paris, wo er an einer Kunsthochschule unterrichtet. Schlier, 1960 in Frankreich geboren, lebt und arbeitet als Kunstprofessor in Strasbourg.

Gilgian Gelzer ist ein Meister der Reduktion. Seine Bilder entstehen aus Bewegung. Ob großes oder kleines Format, es ist die Geste, der Schwung des Arms, der am Anfang eines jeden Blattes steht.

Obwohl seine Arbeiten aus den vergangenen Jahren homogen wirken, tritt der Künstler an jedes Werk anders heran. Mal ist die Geste ergiebig und das Bild in kurzer Zeit fertig.

Mit Linien, aber ganz anders als Gelzer arbeitet der Künstler Daniel Schlier. Etliche seiner Werke haben Marmorplatten als exklusiven Malgrund. Die dunklen Flächen sind bereits von Linien und Strukturen durchzogen. Das Vorgefundene kontrastiert Schlier mit rätselhaft anmutenden Motiven. Ein röhrender Hirsch wächst da aus dem Stein, ein anderer Hirsch senkt die Hörner, halb verdeckt durch kreisrunde goldene Flächen. Die Bilder bieten eine Mischung aus abstrakten und fotografisch genauen Darstellungen, aus Zeichnung und applizierten Elementen wie Münzen oder Haaren.

Ausstellung bis 30. Oktober.

Matthias Schümann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.