Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Maklerin weckt Bau-Hoffnungen

Dierhagen Maklerin weckt Bau-Hoffnungen

An der Schwedenschanze in Dierhagen wird ein knapp 29000 Quadratmeter großes Areal zum Kauf angeboten

Voriger Artikel
Hochseefischer arbeitet seit der Wende am Ofen
Nächster Artikel
Holzfiguren laden zu neuer Sicht auf die Kirche ein

Knapp 29000 Quadratmeter zwischen dem Weg Schwedenschanze in Dierhagen und der L 21 stehen zum Verkauf.

Quelle: Timo Richte

Dierhagen. Knapp 29000 Quadratmeter inklusive Straßen, Gebäude und Freiflächen mit Bau-Erwartung werden auf der Schwedenschanze in Dierhagen-Ost angeboten. So beschreibt die Helmstädter Immobilienhändlerin Stefanie Rothe die Fläche zwischen dem unbefestigten Weg namens Schwedenschanze und der L 21. Selbst beschreibt sie das Grundstück als „tricky“. Gab es für das Gebiet einst einen Bebauungsplan, so sei dieser inzwischen abgelaufen. Die Immobilienhändlerin geht davon aus, dass in dem Bereich nach einer Neuaufstellung des Plans Einfamilienhäuser entstehen könnten. Über den Kaufpreis für das Areal hüllte sich die Maklerin in Schweigen.

Wir sind Meilen von einem Bebauungsplan für den Außenbereich entfernt.“Christiane Müller (Linke), Bürgermeisterin in Dierhagen

Die Hoffnungen, auf dem Bereich künftig Bauplätze verkaufen zu können, dürften überaus gering sein. Der frühere Bebauungsplan wurde aufgegeben, weil er nicht genehmigungsfähig war, sagt Dierhagens Bürgermeisterin Christiane Müller (Linke) auf Nachfrage. Das Gebiet befinde sich im Außenbereich.

Von den Verkaufsplänen hatte sie noch nichts gehört. „Das ist ja interessant“, so die erste Reaktion Müllers. „Wer das kauft, sollte wissen, was er tut.“ Die Kommune sei froh, nach jahrelangem Hin und Her endlich einen Flächennutzungsplan auf den Weg gebracht zu haben. Und demnach ist das Areal definitiv ein Außenbereich. Bauen sei dort nicht möglich. Nur die Naturschutzbehörde könne eine Ausnahmeregelung erlassen, so die Dierhäger Bürgermeisterin. Und selbst dann sei ein beschlossener Bebauungsplan erforderlich. Dass so ein Vorhaben initiiert würde, davon ist das Ostseebad nach Worten Christiane Müllers meilenweit entfernt.

Dass in Sachen Immobilien viel Geld im Spiel ist, zeigt ein weiteres Beispiel in Dierhagen: Wo einst das Hotel „Haus am Moor“ stand, errichtet die NCC Deutschland GmbH aktuell drei Gebäude mit Ferienwohnungen. Laut Internet-Angebot reichen die Kaufpreise für einzelne Einheiten bis zu deutlich mehr als 630000 Euro. In den drei Gebäuden in klassisch-moderner Architektur entstehen jeweils sieben „feriengerecht geschnittene“ Wohnungen, wie es in der Beschreibung des Vorhabens auf der Internetpräsentation der NCC zu lesen ist. Derzeit sind noch sieben Wohnungen zu haben.

Die Tochtergesellschaft des skandinavischen Mutterkonzerns ist in der Region keine unbekannte. In Born beispielsweise bebaute die NCC Deutschland GmbH das Gebiet „In de Drift“ nahe des Amtes Darß/Fischland. Nicht zum Zuge kam das Unternehmen bis dato in Wieck. Dort sollte auf einem Boddengrundstück nach Abriss des letzten historischen Hallenhauses ein Gebäudekomplex entstehen. Die Kommune stemmt sich erfolgreich gegen das Vorhaben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.