Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Pumpwerk soll ersetzt werden

Dierhagen Pumpwerk soll ersetzt werden

Dierhagen soll besser vor Hochwasser geschützt werden

Dierhagen. Ein neues Schöpfwerk soll die Gemeinde Dierhagen vor Hochwasser schützen. Bei der Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwochabend stellte Günter Krull vom Planungsbüro Dorsch Consult die Pläne vor. Geplant ist ein Ersatzneubau für das baufällige alte Schöpfwerk. Die Kapazität muss erhöht werden, so Krull. „Die Förderfähigkeit ist nur gegeben bei nachgewiesener Kapazitätserhöhung.“ Das bisherige Schöpfwerk schafft 0,8 Kubikmeter pro Sekunde. Das neue, mit zwei Pumpen ausgestattete Pumpwerk schafft Wassermengen von 1,3 Kubikmeter pro Sekunde.

„Das wird benötigt, um Regenereignisse abzufangen“, so Krull mit Verweis auf das Jahr 2011, als enorme Regenfälle für Hochwasser in der Gemeinde gesorgt hatten.

Mit der Zustimmung zum Ersatzneubau ist jetzt die letzte Voraussetzung geschaffen worden, um Fördermittelanträge für das Schöpfwerk zu stellen. Bis Herbst sollen die Planungen für den Bau abgeschlossen sein. Voraussichtlich im nächsten Jahr wird es gebaut.

Hilfe für kinderreiche Familien Gefasst hat die Gemeinde auch einen Grundsatzbeschluss zur Unterstützung kinderreicher Familien. Für Kinder, deren Eltern mehr als acht Kinder im eigenen Haushalt erziehen und die keine Kostenübernahme vom Träger der öffentlichen Jugendhilfe erhalten, also nicht vom Landkreis unterstützt werden, übernimmt die Gemeinde den Elternbeitrag für die Kindertagesstätte. Bezahlt wird eine Halbtagsbetreuung für Kinder ab dem dritten Lebensjahr bis zum Eintritt in die Grundschule.

Hintergrund ist, dass für manche Eltern mit geringen Einkünften in der Regel der Elternbeitrag voll oder teilweise vom Landkreis übernommen wird. Aus verschiedenen Gründen, etwa weil die Einkünfte kurz über der Einkommensgrenze liegen, kann es passieren, dass die Eltern keine Unterstützung erhalten. Hier will die Gemeinde Dierhagen einspringen, um auch diesen Kindern der Zugang zur Förderung in der Kita ermöglicht wird. Aktuell komme eine Familie in der Gemeinde für die Förderung infrage.

F-Plan endlich beschlossen Nach jahrelangen Planungen hat die Gemeindevertretung am vergangenen Mittwoch auch einen sogenannten Flächennutzungsplan für das Gemeindegebiet beschlossen. Dieser wird jetzt beim Landkreis Vorpommern-Rügen zur Genehmigung eingereicht. Ein gültiger F-Plan ist Voraussetzung für das Aufstellen von Bauleitplänen. Davon liegen beim Amt Darß-Fischland einige auf Halde.

Von Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.