Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Reiben sich: Tourismus und Natur

Wieck Reiben sich: Tourismus und Natur

Kräftig eingeheizt hat zum Nationalparktag nicht nur das hochsommerliche Wetter. Klezmermusik, Swing und der Grill mit regionalen Rind- und Wildleckereien legten noch ein paar Grad oben drauf.

Wieck. Kräftig eingeheizt hat zum Nationalparktag nicht nur das hochsommerliche Wetter. Klezmermusik, Swing und der Grill mit regionalen Rind- und Wildleckereien legten noch ein paar Grad oben drauf. Bei dem Podiumsgespräch rund um das Thema Natur und Tourismus zog Moderator Henrik Schmidtbauer das Resümee: „Reibung erzeugt Wärme und lässt uns weiter zusammenrücken.“ Zuvor hatte Staatssekretär Dr. Peter Sanftleben ausgeführt,„dass Naturschutz und Tourismus niemals widerspruchsfrei vereint sind.“

Mit dem Startschuss für die Planungen zum Ersatzhafen in Prerow werde in der Region ein Zeichen gesetzt, wie Lösungen für beide Seiten geschaffen werden könnten, auf der einen Seite auf dem Weg zu mehr nutzungsfreien Bereichen im Nationalpark und auf der anderen zu attraktiven Angeboten des Naturerlebens, sagte der Staatssekretär.

Der Wiecker Bürgermeister Bernhard Evers (Einzelbewerber), selbst sehr aktiv in der Natur unterwegs, lenkte mit seinem Satz: „Lassen wir uns von der Natur ansprechen!“ auf das, was einen Nationalpark tatsächlich ausmacht. Im Podiumsgespräch fragte Nationalparkpartner Schmidtbauer kritisch nach, wie in der Region der Anspruch „Klasse statt Masse“ umgesetzt wird. Amtsleiter Gernot Haffner, Bürgermeister Hans Götze, Nationalparkpartner Bernhard Evers und Nicole Paszehr vom Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst hatten etliche Beispiele im Gepäck, die für die Qualität touristischer Angebote in der Region sprechen. Es blieben aber auch Wünsche offen, zum Beispiel nach mehr Beteiligung an der Initiative „ländlich fein“ oder für den Nationalpark nach einer Entwicklung zu mehr nutzungsfreien Bereichen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bäderküste
Ein hohes Verkehrsaufkommen und Rückstaus gibt es im Sommer auch am Kreisel zwischen Göhren und Baabe auf der B 196.

Das Biosphärenreservat Südost-Rügen hat seine diesjährige Verkehrszählung abgeschlossen / Das Aufkommen der Fahrzeuge an der Kapazitätsgrenze

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Fischland-Darss
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.