Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gericht verurteilt 27-Jährigen wegen Raubes

Ribnitz-Damgarten Gericht verurteilt 27-Jährigen wegen Raubes

Der Stralsunder sitzt seit einem Fluchtversuch im Rollstuhl / Er bekam zwei Jahren und sieben Monate

Ribnitz-Damgarten. Der wegen schweren Raubes angeklagte 27-jährige Stralsunder wurde gestern im Amtsgericht Ribnitz-Damgarten zu zwei Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt. Das Verfahren musste am 31. Mai vertagt werden, weil der Zeuge, der den Angeklagten belastetete, nicht vor Gericht erschienen war (die OZ berichtete). Der Angeklagte Daniel D.* leugnete die Tat.

Nach der Zeugenaussage gestern sah es das Gericht aber als erwiesen an, dass Daniel D.* zusammen mit einem zweiten unbekannten Täter am 13. April 2014 in die Wohnung von Lukas B. in Ribnitz-Damgarten eingedrungen war und dort mehrere Gegenstände gestohlen hatte. Lukas B. sagte aus, dass es nachmittags an seiner Wohnungstür geklopft habe. Als er die Tür geöffnet habe, sei er gleich mit Quarzsand gefüllten Handschuhen ins Gesicht geschlagen worden. Da er Daniel D. von früher kannte, habe er ihn sofort erkannt. „Den anderen habe ich noch nie gesehen“, sagte Lukas B. vor Gericht aus. Dieser sei es auch gewesen, der ihn geschlagen habe. „Dann haben sie mich ausgeraubt“, sagte Lukas B. Unter anderem seien ein Fernseher, zwei Handys, Kohlenhydratpulver, ein Rucksack, einen Wandbehang mit Goa-Symbol, zwei Jacken und CS-Gas-Spray gestohlen worden.

„Wir haben selten Aussagen wie die des Zeugen, die so glaubwürdig sind“, sagte Richter Chris Neumann. Der Zeuge habe sich auch noch an Details erinnert. Auch der Staatsanwalt zweifelte nicht an der Aussage. „Warum sollte der Zeuge den Angeklagten belasten. Es hätte ja sein können, dass er ein perfektes Alibi hat, dann hätte er sich in die Nesseln gesetzt. Warum sollte jemand dieses Risiko eingehen?“ Der Anwalt des Angeklagten plädierte auf Freispruch. „Ich glaube schon, dass sich die Tat in seiner Wohnung abgespielt hat, aber er hat die Person ausgetauscht. Er brauchte einen Sündenbock.“ Der Wandbehang, der bei der Hausdurchsuchung in der Wohnung des Angeklagten gefunden wurde, sei kein Beweis. „In der Fanszene ist das nichts Ungewöhnliches. Den bekommt man überall.“

Falls das Gericht seinem Mandanten nicht glaube, bat er um eine milde Strafe. „Das Leben hat ihn genug gestraft.“ Das Tragische nämlich: Der Angeklagte sitzt seit Juni vergangenen Jahres im Rollstuhl. Denn als die Polizei am 22. Juni vergangenen Jahres vor seiner Tür stand, um seine Wohnung nach dem Diebesgut zu durchsuchen, sprang der Angeklagte in Panik aus dem Fenster im dritten Stock. Seitdem ist er querschnittgelähmt. Damals gab er an, dass er aufgrund einer offenen Bewährungsstrafe Angst vor dem Gefängnis hatte.

Richter Chris Neumann sah allerdings keine mildernde Umstände. „Bei der Tat standen sie unter Bewährung“, sagte der Richter. Zudem habe der Angeklagte 13 Eintragungen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Fahrens ohne Führerschein.

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Der Angeklagte vor dem Landgericht Schwerin.

Ein 36-Jähriger ist vom Landgericht Schwerin wegen mehrerer Taten verurteilt worden. Er hatte sich seinen Opfern genähert, indem er via Internet Kontakt zu Alleinerziehenden aufnahm.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.