Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hanse-Tour: Ein letzter Stopp auf dem Ribnitzer Markt

Ribnitz-Damgarten Hanse-Tour: Ein letzter Stopp auf dem Ribnitzer Markt

Die Radler sammeln am 10. August Spenden für krebskranke Kinder / Die Rundfahrt wird abgeschafft

Ribnitz-Damgarten. Die Hanse-Tour Sonnenschein tritt auf die Bremse und verabschiedet sich: Das tut sie jedoch nicht, ohne im August letztmalig auf dem Ribnitzer Marktplatz einen Halt einzulegen. Am 10. August führt die Radler ihre Tour, die sie in Schwerin starten, um 9.40 Uhr in die Bernsteinstadt. „Wir sind pünktlich“, verspricht Organisator und Vorsitzender des Fördervereins Helmut Rohde (62).

Mehr als zwei Millionen Euro Spenden sammelten die Sonnenschein-Radler in den vergangenen 19 Jahren für krebskranke Kinder. Sie unterstützten mit dem Geld beispielsweise die Kinderonkologie in Rostock und Greifswald. Doch nach der 20. Tour in diesem Sommer wird es die Spendenfahrt nicht mehr geben. Der Organisator erklärt: „Ich habe das Gefühl, dass wir die Orte wie eine Zahnpasta-Tube ausgequetscht haben. Es fällt den Gemeinden immer schwerer, Spenden aufzutreiben und ich möchte nicht das Gefühl haben, betteln zu gehen. Irgendwann muss Schluss sein.“ Seit 16 Jahren organisiert Helmut Rohde, Steuerberater aus Groß Schwaß und gebürtiger Schwabe, die Hanse-Tour Sonnenschein. Auch wenn er nach wie vor die Wichtigkeit in der Unterstützung der kranken Kinder sieht, hat er sich zu dem Entschluss durchgerungen.

Ein Grund mehr also, den Radlern am 10. August noch einmal einen würdigen Empfang zu bereiten. Auch in Marlow und Bad Sülze wird eine Pause eingelegt. Rohde hofft, dass die Städte einen kurzen musikalischen Auftritt organisieren. Er regte auch an, dass Schulen im Vorfeld einen Spendenlauf organisieren. Plakate, die auf den Termin hinweisen, wird es nicht geben, denn die Sonnenschein-Tour möchte Spendengelder nicht für Werbung ausgeben, sondern zu 100 Prozent für den guten Zweck nutzen.

Dafür wirbt beispielsweise Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos). Er hofft, dass sich möglichst viele Spender finden und richtet demnächst ein Konto für diese ein. Als er jedoch zu einer ersten Informationsveranstaltung ins Rathaus einlud, kamen lediglich acht von 300 geladenen Gästen — darunter Barmer-Chef Jens Starck, Pastor Christoph Strube, Geschäftsmann Jean Triebler und die Leiterin der Wohnungsgenossenschaft „Am Bodden“, Petra Rackow. Das Autohaus Boris Becker sicherte bereits Monate vor dem Start eine Spende von 200 Euro zu.

Vier Tage lang sind die knapp 200 Radler auf den Straßen der Region unterwegs. In 27 Orten stoppen sie, sammeln Spenden und singen das Lied der Hanse-Tour Sonnenschein. Die Sportler starten in Schwerin, fahren über Wismar, Rostock, Stavenhagen, Pritzwalk und Pasewalk zurück nach Schwerin und legen dabei 500 Kilometer zurück. „Ich suche extra viel befahrene Straßen aus, damit wir Aufmerksamkeit erregen“, erzählt Rohde. Staus sind dabei programmiert. Mit einem positiven Nebeneffekt: „Die Autofahrer sind großzügige Spender. Manchmal reichen sie uns 100-Euro-Scheine aus den Fenstern.“

Der Spaß habe trotz des ernsten Hintergrundes jede Tour begleitet. Helmut Rohde blickt stolz auf die vergangenen 19 Jahre zurück. „Unterstützen Sie uns ein letztes Mal. Ich verspreche, wir kommen auch nie wieder.“

Von Carolin Riemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.