Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Harbig-Schule: Klasse beim Wettbewerb der Vorleser

Ribnitz-Damgarten Harbig-Schule: Klasse beim Wettbewerb der Vorleser

Veranstaltung für die siebten bis zehnten Klassen fand gestern in der Bibliothek in Damgarten statt

Voriger Artikel
Immer mehr Eltern können sich den Kita-Platz nicht leisten
Nächster Artikel
Trickbetrüger zocken Rentnerin ab

Bewiesen Vorlese-Talent: Die Teilnehmer des Wettbewerbes der Harbig-Regionalschule. FOTO: PETER SCHLAG

Ribnitz-Damgarten. . Klasse(n)wettbewerb in Damgarten: Die siebten bis zehnten Klassen der Regionalen Schule „Rudolf Harbig“ haben gestern in der Damgartener Bibliothek die besten Vorleser ermittelt. 13 Teilnehmer stellten dabei ihr Talent unter Beweis. Allesamt bestand für sie die Aufgabe, zunächst drei Minuten lang einen selbst gewählten Text zu lesen, nach einer Pause ging es dann mit einem Fremdtext weiter. Bei der selbst gewählten Lektüre dominierte in früheren Jahren teilweise die Fantasy-Literatur. Diesmal waren auch Texte vertreten, mit Bezug zur heutigen Welt. Phantastische Geschichten sind aber nach wie vor im Trend. Helene Hemmann hatte sich für „Die Frau des Zeitreisenden“ entschieden, Lukas Thiel las aus „Die Auserwählten im Labyrinth“, Kilian Schmid stellte einen Text aus „Imago“von Isabel Abedi vor. Und Johannes Weckmann las Passagen aus „Die Bestimmung“. Das ging im wahrsten Sinne gut über die Bühne – und flüssig. Wobei die Flüssigkeit der Lesung nur ein Kriterium war, auf das die fünfköpfige Jury zu achten hatte. Gebildet wurde sie diesmal – der Vorlesewettbewerb der Harbig-Schüler hat schon Tradition – von Gisela Marohn, Gabi Saß, Jana Kroß, Sarah Lange und Florian Stripp. Die Vorgaben der Bewertung entsprachen denjenigen, die bei Vorlesewettbewerben üblich sind – zu achten ist unter anderem auf deutliche Aussprache, flüssiges Lesen, Tempo und Betonung.

Einen fremden und ihnen zuvor unbekannten Text zu lesen, das fiel den Teilnehmern dann etwas schwerer. Wobei die meisten auch das sehr gut meisterten. Für die vier Klassenstufen waren vier Texte aus unterschiedlichen Büchern gewählt worden. Die Siebtklässler lasen zum Beispiel aus Mechthild Gläsers preisgekröntem Buch „Die Buchspringer“ über das Mädchen Amy, das die Fähigkeit besitzt, in Bücher zu reisen. Die Achtklässler hatten dagegen einen Krimi vor sich, „Schnick schnack tot“ von Mel Wallis de Vries.

13 Schüler, 26 Lesungen – dann ging die Jury ans Rechnen und Urkundenschreiben. Derweil nutzten die Harbig-Schüler die Möglichkeit, in der Lektüre in den Regalen der Damgartener Bibliothek zu stöbern. In Klasse 7 belegte Hannah Koch Platz eins, vor Nele Teßnow und Amelie Niklas. In Klasse 8 bekam Lukas Thiel die meisten Punkte, vor Tabea Ciesielski und Denise Eggert. In Klasse 9 wurde Helene Hemmann Erste, sie bekam übrigens mit 121 Punkten von der Jury die höchste Bewertung des Tages. Platz zwei und drei gingen an Johanna Streuffert und Anne Fiedler. In Klasse 10 gewann Kilian Schmid vor Heiner Bohnefeld und Johann Weckmann.Peter Schlag

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieser Schulbau in Schöppingen entstand in sechs Wochen.

Modulbauweise könnte Greifswalds Zeitproblem lösen / Stadtverwaltung machte sich bei Anbieter schlau, der jahrzehntelange Erfahrung bietet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.