Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hiddenseefähre kollidiert mit Wassertaxi in Kloster

Hiddensee Hiddenseefähre kollidiert mit Wassertaxi in Kloster

Boddenkreuzer „Gellen“ rammt Boot beim Drehmanöver im Hafen / Passagiere und Besatzung bleiben unverletzt

Voriger Artikel
Dirk Krull ist wieder Tonnenkönig
Nächster Artikel
Durchwachsenes Wetter beschert Museen Besucherhoch

Hat ein Wassertaxi gerammt – das knapp 40 Meter lange Fahrgastschiff „Gellen“.

Quelle: Weiße Flotte

Hiddensee. Das Fahrgastschiff „Gellen“ der Weißen Flotte Stralsund hat am Wochenende im Hafen von Kloster ein am Kai festgemachtes Wassertaxi der Reederei gerammt.

An Bord der Hiddenseefähre befanden sich 104 Passagiere. Die kamen mit dem Schrecken davon. Fahrgäste und Besatzung wurden nach Angaben der Wasserschutzpolizei nicht verletzt. Das Wassertaxi wurde bei der Kollision erheblich beschädigt. „Es muss zur Reparatur nach Barth in die Werft“, sagt Knut Schäfer, Geschäftsführer der Weißen Flotte Stralsund. Er veranschlagt für die Instandsetzung des Wassertaxis „Anna Maria“ drei Tage Werftaufenthalt.

Ersten Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Sassnitz zufolge hat ein technischer Defekt die Schiffskollision verursacht. Knut Schäfer bestätigt dies und schildert den Unfallhergang: Die aus Stralsund kommende Hiddenseefähre wollte beim Einlaufen in den Hafen von Kloster das Drehmanöver im Hafenbecken einleiten. Dabei sei ein Defekt an der Steuerung aufgetreten. „Sie reagierte nicht.“ Das 40 Meter lange Fahrgastschiff rammte in der Folge mit dem Bug das Wassertaxi.

An der Hiddenseefähre wurden danach keine Schäden festgestellt. Die Zentralstelle der Schiffsuntersuchungskommission hat den Boddenkreuzer „Gellen“ für fahrtauglich befunden. Mit dem Steuerungssystem des selben Herstellers sind mehrere Schiffe der Weißen Flotte ausgerüstet. „Aus Sicherheitsgründen lassen wir deshalb jetzt das System in allen Schiffen überprüfen, die mit der gleichen Steuerung ausgestattet sind“, kündigt Knut Schäfer an. „Außerdem werden wir bis auf weiteres den Zwei-Mann-Brückendienst auf den Schiffen bei Anlegemanövern einführen.“ Bislang war dafür ein Besatzungsmitglied verantwortlich.

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Podium nahmen am Dienstagabend folgende Kandidaten für die kommende Landtagswahl MV Platz (v.l.): Nikolaus Kramer (AfD), Egbert Liskow (CDU), Christian Pegel (SPD), Mignon Schwenke (Die Linke), Ulrike Berger (Grüne) und David Wulff (FDP). Ins Rathaus hatte der Greifswalder Frauenbeirat eingeladen.

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.