Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hilfe für das Betreuen Schwerstkranker und Sterbender

Ribnitz-Damgarten Hilfe für das Betreuen Schwerstkranker und Sterbender

Die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ ist jetzt vom Ribnitz-Damgartener Hospiz-Verein, der Arbeiterwohlfahrt / Soziale Dienste Vorpommern bzw.

Voriger Artikel
Bernsteinschule gewinnt Hauptpreis
Nächster Artikel
Landkreis schickt Signal an Landesregierung

Unterzeichneten die Charta: Nico Stroech, Katrin Gräfe, Dr. Falko Milski und Jana Hildebrand (von links).

Quelle: Christiane Steltner

Ribnitz-Damgarten. Die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ ist jetzt vom Ribnitz-Damgartener Hospiz-Verein, der Arbeiterwohlfahrt / Soziale Dienste Vorpommern bzw. Awo-Sozialdienst Rostock und den   Bodden- Kliniken Ribnitz-Damgarten unterzeichnet worden. Die Veranstaltung fand im Stadtkulturhaus in Ribnitz-Damgarten statt.

Die Charta setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind. Die fünf Leitsätze der Charta formulieren Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der betroffene Mensch. Mit der Unterzeichnung wollen wir diese nationale Strategie zur Betreuung schwerstkranker- und sterbender Menschen in Deutschland unterstützen. Die vier Unterzeichner wollen den Dialog über die Inhalte und Ziele der Charta fördern und die Charta in die Öffentlichkeit tragen.

Als Vertreterin der Stadt Ribnitz-Damgarten nahm Stadtpräsidentin Kathrin Meyer (CDU) an der Veranstaltung teil, den Landkreis Vorpommern-Rügen vertrat Manfred Gerth (SPD), zweiter stellvertretender Landrat. Zudem war die Landtagsabgeordnete Susann Wippermann (SPD) Gast der Veranstaltung im Stadtkulturhaus.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen/Wismar
Gemeinsam für die Menschen: (v. l.) Katrin Piske, Manuela Latchinian, Tessa Reinhold, Ulrike Tilsen-Vagt, Kirsten Balzer und Stefanie Lietzow sind Teil des Beratungsnetzwerkes im Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg.

Seit 25 Jahren beraten Mitarbeiter des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg in Lebensfragen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.