Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hoffen auf Fördermittel für Bad Sülze 2.0

Bad Sülze Hoffen auf Fördermittel für Bad Sülze 2.0

Die Stadtvertretung beschäftigt sich in ihrer nächsten Sitzung mit einem Wege-Projekt

Bad Sülze. Mit Internet hat das neue Projekt der Dahlienstadt nichts zu tun – auch wenn es „Bad Sülze 2.0“ heißt. Vielmehr geht es um ein spezielles Wegenetz in Zusammenhang mit dem Kurbetrieb. Das Ganze ist Thema für die nächste Sitzung der Stadtvertretung.

Mit Bad Sülze 2.0 soll ein Wegenetz für Terrainkuren geschaffen werden, sprich für Bewegungstherapie. Innerstädtisch und auf circa 800 Metern Länge, mit einseitiger Wegebeleuchtung. Zwischendurch soll es Ruhestationen mit Bänken und Papierkörben geben, außerdem gehören sechs Holzbrücken zum Projekt sowie das Installieren einer öffentlichen Toilette in unmittelbarer Nähe des Wanderweges. Wenn das Projekt umgesetzt wird, sollen außerdem Schandflecken am geplanten Wanderweg beseitigt werden.

Mit diesem Vorhaben engagiert sich die Stadt für den Kurbetrieb in Bad Sülze. Zugleich soll damit die touristische Infrastruktur innerhalb des Stadtgebietes verbessert werden.

Klar ist allerdings, dass die Stadt diesen Rundweg nicht allein finanzieren kann. Eine Möglichkeit, Fördergelder zu bekommen, bietet das Leader-Programm. Für den Bereich Nordvorpommern gibt es eine eigenständige Aktionsgruppe (LAG) für Leader, die die Projekte bis zum Jahr 2020 betreut und festlegt, welche Priorität welches Vorhaben bekommt. Das Bad Sülzer Vorhaben ist bei der LAG schon Thema gewesen – mit positivem Ausgang. Mittlerweile liegt der Fördermittelbescheid vor. Was die Stadt in Zugzwang bringt – denn sie muss für dieses Projekt nun einen Nachtragshaushalt machen. Gerechnet wird bei Bad Sülze 2.0 mit Gesamtkosten von 337 000 Euro. Davon würden 254 000 Euro als Fördermittel bereitgestellt. Was wiederum bedeutet, die Stadt muss einen Eigenanteil von 83 000 Euro aufbringen.

Das ist jetzt in den Nachtragshaushalt eingearbeitet. Den Eigenanteil bringt die Stadt unter anderem durch Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer auf.

ps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Mit Sven Heise (26) und Dominic Dieth (30) hat die FDP die jüngsten Direktkandidaten auf der Insel im Rennen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.