Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kartoffel- und Apfelexperten geben Tipps an Hobbygärtner

Barth Kartoffel- und Apfelexperten geben Tipps an Hobbygärtner

Reger Austausch bei der Blumen-, Früchte- und Gemüseschau auf dem Hof des Barther Vineta-Museums / Ausstellung verlängert

Barth. Herbstliches Obst und Gemüse sowie seltene Kartoffelsorten in breiter Vielfalt konnten am Samstagnachmittag die Besucher auf dem Hof des Barther Vineta-Museums bewundern und sogar probieren. Wer sich dafür interessierte, erhielt von versierten Kleingärtnern, einem Kartoffel-Spezialisten und einem Pomologen sowie von Standbetreuern Informationen über alte Sorten, gärtnerische Tipps sowie einfache Rezepte zur Verarbeitung. Auch die Besucher untereinander tauschten sich aus.

 

OZ-Bild

Lothar Wiegand mit einem 400- Gramm-Apfel und Mangold, einer alten Gemüsesorte.

Quelle: Volker Stephan

Gedacht war die Blumen-, Gemüse- und Früchteschau, die das Vineta-Museum mit seinem Förderverein und weiteren Partnern organisiert hatte, als Abschluss des Jühlke-Jahres. Dieses Jahr ist dem aus Barth stammendem Gärtner, Pomologen und späterem Königlich-Preußischen Hofgartendirektor Ferdinand Jühlke (1815-1893) gewidmet. Die laufende Ausstellung „Vom Pommerschen Krummstiel bis Sanssouci“

habe – vor allem während der letzten Wochen – ein so starkes Interesse bei den Urlaubern der Region gefunden, dass er sich kurzfristig zur Verlängerung bis zum 1. Dezember entschlossen habe, informierte Museumsleiter Dr. Gerd Albrecht.

Die kleine, aber feine Leistungsschau wertete er als wunderbar gelungene Veranstaltung, konnte aber seine Enttäuschung über das mangelnde Interesse der Barther Kleingartenvereine, ihre Erzeugnisse in dem Umfeld zu präsentieren, nicht verbergen. Nur der Kleingartenverein „Sommerfreude“ war mit einem kompletten Herbstsortiment vertreten. Neben Äpfeln, Birnen und Kartoffeln stellten die Kleingärtner im Zelt auch Grünkohl, Salat, Kürbisse, Tomaten, Paprika, Möhren, Zucchini, Kohlrabi und anderes aus. „Eigentlich sollten es die Ausstellungsstücke für unsere eigene Ernteschau sein, die wir für heute geplant hatten“, erklärte Vereinsvorsitzender Jörg Ehrenreich. „Nun findet sie am 22. Oktober, ab 15 Uhr in unserem Vereinsheim statt.“

Auch die Obstforschungs-Anstalt Güstrow war mit eigenem Sortiment vertreten. Den Grund für die wunderlichen Formen mancher Kartoffeln erklärte Dr. Heinz Mecklenburg vom Kartoffelmuseum Tribsees.

„Einige Sorten ‚schieben‘ bei guten Bedingungen noch einmal nach , das heißt, aus einem oder mehreren Augen wachsen weitere Keime, die dann ebenfalls zu Kartoffeln heranwachsen.“ An seinem Stand stellte der Verein „Backstein, Geist und Garten“ über 30 Apfelsorten sowie etliche Birnensorten und Quitten von der Starkower Streuobstwiese aus. „Einige Sorten sind bereits abgeerntet, andere noch nicht reif“, berichtete Erich Kaufhold. „Einer der letzten Äpfel ist beispielsweise ‚London Pebbing‘, den man bis ins Frühjahr hinein lagern kann.“

Die vielen Früchte seiner Streuobstwiese presst der Verein zu einem naturtrüben Saft, den man, abgefüllt in Flaschen, an diesem Tag mit nach Hause nehmen konnte. Rege Nachfrage herrschte am Tisch des Pomologen Hort Friedrich, der mit seinem reichen Erfahrungsschatz und einer Vielzahl von Fachbüchern die mitgebrachten Obstsorten der Besucher bestimmte. Sogar einen Pommerschen Krummstiel, den „Jühlke-Apfel“, konnte er identifizieren. Für seine Tätigkeit benötigt ein Pomologe fünf tadellose Exemplare der jeweiligen Sorte mitsamt Stielen und Blättern. Auch ein ganzer Jahrestrieb (Zweig) mit Blättern sollte mitgebracht werden.

Volker Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubukow

Traditioneller Schießwettkampf anlässlich des Tages der Deutschen Einheit in Neubukow

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.