Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kritik an Preisgestaltung der Musikschule

Stralsund Kritik an Preisgestaltung der Musikschule

Unterricht in Stralsund für Kreisbewohner bald teurer als für Einwohner der Stadt?

Stralsund. Landrat Ralf Drescher (CDU) lehnt eine finanzielle Ungleichbehandlung von Kindern aus Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen an der Musikschule der Hansestadt ab. „Ich finde Stralsunds Weg seltsam und hoffe auf eine andere Lösung “, sagte Drescher gestern Abend im Kreistag. Seine Haltung habe er Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) mitgeteilt. Dreschers Kritik richtet sich gegen den Vorschlag der Stadtverwaltung, die Gebühren der Musikschule der Hansestadt nach dem Wohnort auszurichten. Wer im Kreis lebt, soll künftig mehr zahlen als Stadtbewohner. Die Idee wird am Donnerstag in der Bürgerschaft diskutiert.

Drescher ist der Ansicht, dass Stralsund als Oberzentrum eine Verantwortung für die ganze Region habe, dafür bekomme es Mittel aus dem Finanzausgleichsgesetz. „Ich stehe für eine Politik der Gleichbehandlung aller Menschen“, sagte Drescher. Stralsunds CDU-Fraktionschef Ronald Zabel entgegnete, dass die Hansestadt über die Kreisumlage bereits die Musikschule des Landkreises mitfinanziere.

 



amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.