Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
189. Kinderfest: Ab Montag wird gesammelt

Barth 189. Kinderfest: Ab Montag wird gesammelt

Bis zum 30. April gehen im vorpommerschen Barth 80 Einwohner mit der Spendendose von Tür zu Tür.

Voriger Artikel
Imagefilm stellt Region vor
Nächster Artikel
Dammtor soll Vineta-Tower werden

Zum Barther Kinderfest gehört auch ein Umzug. Diese Aufnahme stammt aus den 1980er Jahren. Das Barther Kinderfest ist das älteste seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle: privat

Barth. Ab Montag gehen in Barth (Vorpommern-Rügen) die Spendensammler für das 189. Kinderfest von Tür zu Tür. Bis zum 30. April sammeln sie Geld für das traditionsreiche Fest. Das Kinderfest wird aus dem Geld der Sammlungen sowie aus Spenden finanziert. Es wird am Sonnabend, 1. Juli, gefeiert. Das Barther Kinderfest ist das älteste Fest dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern.

Einwohner gaben 10 000 Euro

Im vergangenen Jahr brachte die Sammlung ein Ergebnis von etwa 10 000 Euro ein. „Die Spendenbereitschaft unter den Barthern ist nach wie vor ungebrochen“, sagt Mario Galepp, Vorsitzender des Barther Heimatvereins. Der Verein richtet das Fest aus. „Das Einsammeln der vielen kleinen Einzelbeträge ist jährlich aufs Neue eine logistische Herausforderung“, erklärt Galepp. Stützen kann sich der Heimatverein auf einen Stamm verlässlicher ehrenamtlicher Spendensammler. Er wird jährlich durch neu gewonnene Freiwillige verstärkt.

Die Verantwortlichen haben jetzt einige Spendensammler eingewiesen und ihnen die Spendenlisten sowie neuen Kinderfestplaketten übergeben. „Unsere langjährigen Spendensammler müssen nicht an dem Treffen teilnehmen. Sie sind erfahren und wissen, wie es abläuft“, erläutert Galepp.

Etwa 80 Spendensammler werden in diesem Jahr im Stadtgebiet unterwegs sein. Stellvertretend nannte Galepp die langjährigen Sammlerinnen Hiltraud Prößdorf und Waltraud Zilian, die sich trotz ihres Alters jenseits der 80 immer noch gern für das Kinderfest engagieren.

Lena Peters (15) ist jüngste Helferin

Als vorrangige Aufgabe für die Zukunft sieht Mario Galepp die Senkung des Altersdurchschnittes der Sammler an. „Ein Lichtblick in dieser Hinsicht ist die Mitarbeit von Lena Peters“, sagt er. Die Schülerin einer achten Klasse am Regionschulteil des Gymnasialen Schulzentrums ist die jüngste Spendensammlerin. Bereits im vergangenen Jahr hatte die 15-Jährige mitgeholfen. Ein schönes Spendenergebnis in ihrem Sammelgebiet im Stadtteil Barth-Süd sei ihr Ziel.

Eine Spende in Höhe von 100 Euro übergab bereits Dr. Wolfgang Weiß, Landtagsabgeordneter der Partei Die Linke, an Jürgen Ebert, Kassenwart des Heimatvereins. Er sei von der langen Tradition des Kinderfestes begeistert und unterstütze es gern. „Geredet wird ja immer nur über die alternde Bevölkerung, aber eine Zukunft haben wir nur mit Kindern“, sagt der Demograf und Landespolitiker.

Laut Galepp steht das Programm für das 189. Kinderfest bereits fest. Für das Wecken bekommen die Barther Spielmannszüge von der Schalmeienkapelle Dreschwitz/Rügen Verstärkung. Beim abendlichen Konzert in der Marienkirche wird der Shanty-Chor „De Prerow Stromer“ auftreten. Im vergangenen Jahr war John Eid (34) zu Gast. Vor vier Jahren schaffte es der Hamburger in der TV-Casting- Show „The Voice of Germany“ aus Tausenden von Teilnehmern in die zweite Runde.

Seit 2016 auf Welterbe-Liste

Am traditionellen Umzug will auch die fast 90-jährige Trude Plühmer teilnehmen. Sie ist die älteste, noch lebende Kinderfestkönigin. 1935 wurde ihr der Titel zuerkannt.

Das Barther Kinderfest ist Ende des vergangenen Jahres in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Unesco aufgenommen worden. Schirmherren und -damen des Festes waren in den vergangenen Jahren der frühere Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD), die damalige Sozialministerin Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und Bundestagsabgeordnete Angela Merkel (CDU).

Als das 1828 erstmals gefeierte Kinderfest 1991 zu sterben drohte, gründete sich im selben Jahr der Heimatverein. Die Schulen, die sich bis dahin um die Organisation des Festes gekümmert hatten, fühlten sich nicht mehr verantwortlich. Seitdem organisiert der Verein das Fest.

Der Barther Grafikdesigner Wolfgang Sohn (†) hat 1991 gemeinsam mit Schülern ein Logo für das Kinderfest entworfen. Seitdem gibt es zu jedem Kinderfest Plaketten mit dem Logo.

Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.