Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Bad Sülze bereitet 2. Salzstadtfestival vor

Bad Sülze Bad Sülze bereitet 2. Salzstadtfestival vor

Die Gäste können auf drei Bühnen und in der Kirche 26 Programmteile erleben

Voriger Artikel
Vom Kurischen Haff aufs Fischland
Nächster Artikel
Salzstadtfestival steigt am 9. Juli

Die „Five Men on the Rocks“ spielen am 9. Juli beim zweiten Salzstadtfestival in Bad Sülze.

Quelle: OZ

Bad Sülze. Das Salzstadtfestival erlebt seine zweite Auflage – am 9. Juli können die Besucher auf drei Bühnen und in der Kirche 26 wechselnde Programmteile erleben.

Präsentiert wird das Festival von der Kirchengemeinde und dem Freundeskreis Popkultur.

Gedacht ist die Veranstaltung, die im Juli 2015 ihre Premiere erlebte, als Musik- und Kleinkunstfestival für die ganze Familie. Von 12 Uhr bis Mitternacht wird ein vielseitiges Programm angeboten, das jede Menge Artistik, Comedy und Zauberei beinhaltet, außerdem Kunsthandwerk und regionale Produkte.

Für die Musik sorgen unter anderem die Breitling Stompers aus Rostock und das Jarret Jazz Trio. Das Stelzentheater De Vil aus Hamburg ist dabei, Cotton McAloon zeigt Comedy-Jonglage. Arne Feuerschlund tritt auf, mit Gaukelei für Kinder und Feuershow. Barbara Moos spielt die Orgel der Bad Sülzer Kirche. Im Abendprogramm werden dann Blues, Rock und Soul erklingen. „The Hoodoo Two“

spielen Blues aus den Sümpfen des Warnow-Deltas. Die „Five Men on the Rocks“ aus Rostock bieten eine Gitarrenrock-Show.

Außerdem erleben die Besucher Andreas Kümmert, Sieger bei „Voice of Germany“ und beim Vorentscheid zum ESC (Eurovision Song Contest). Er gastiert innerhalb seiner „Live & Akustisch Tour 2016“ in Bad Sülze.

Beim Festival präsentiert sich die Stadtkirche als Erlebniskirche, unter anderem mit Kirchturmführungen, einer Abseilaktion und Orgelmusik. Im Rahmen der Jugendprojekte Pop to Go stellen Jugendliche der Region ihre eigenen Bühnenshows vor.

ps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Die Diplom-Konservatorin Rosemarie Selm (60) neben den von ihr restaurierten Textilien. Das Chemisenkleid und der Zweispitz sind wahrscheinlich um 1810 entstanden. Eine beliebte Mode im Wismar der damaligen Zeit. Fotos (4): Norbert Wiaterek

Die Textilien aus dem 19. Jahrhundert sollen ab Ende 2017 im Stadtgeschichtlichen Museum zu bewundern sein / Fielmann-Stiftung will Geld für weitere Arbeiten geben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.