Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kunstgalerie arbeitet an Buch über Lyonel Feininger

Ribnitz-Damgarten Kunstgalerie arbeitet an Buch über Lyonel Feininger

Thomas Fehling hat sich dafür auf Spurensuche begeben und ist auf eine romantische Liebesgeschichte in Ribnitz-Damgarten gestoßen.

Voriger Artikel
Stille Tage am Meer
Nächster Artikel
Lyonel und Julia: Eine Ribnitzer Liebesgeschichte

Das Feininger-Kabinett in der Ribnitzer Kunstgalerie im Kloster. Thomas Fehling hat die Geschichte hinter den Werken erforscht. Ende Juni soll das Buch dazu veröffentlicht werden.

Quelle: Robert Niemeyer

Ribnitz-Damgarten. Lyonel Feininger hat Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) weltbekannt gemacht. „The Gate“ ist die Radierung des Künstlers betitelt, die das Rostocker Tor in der Langen Straße zeigt und unter anderem im Metropolitan Museum of Modern Art in New York oder in der National Galery in Washington hängt. Doch warum hat sich der gebürtige New Yorker ausgerechnet für die mecklenburgische Provinz so sehr begeistert? Diese Frage soll jetzt beantwortet werden.

Auf Initiative des Kunstvereins Ribnitz-Damgarten wird derzeit an dem Buch „Lyonel Feininger in Ribnitz und Damgarten“ gearbeitet. Das Layout steht. 110 Abbildungen sind darin zu finden. Und eine Liebesgeschichte. „Bekannt ist, dass Feininger in Ribnitz war und hier seine zweite Ehefrau kennen gelernt hat“, sagt Thomas Fehling, der eineinhalb Jahre an dem Buch gearbeitet hat.

Julia Berg, Künstlerin aus Berlin, war die Frau, in die sich Lyonel Feininger verliebte. Und die Geschichte gleicht einer Romeo-und-Julia-Story. In Graal waren beide mit ihren Familien im Sommer 1905 im Urlaub. In Ribnitz trafen sich beide. Feininger verließ für Julia Berg seine erste Frau und seine zwei Töchter. Die sogenannten Herzchen in den Augen führten also dazu, dass Lyonel Feininger einen so verklärten Blick auf Ribnitz und Damgarten hatte. Unzählige Liebesbriefe, die sich beide schrieben, sind für das Buch ausgewertet worden. 

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshoop
Das Kunstmuseum Ahrenshoop eröffnete Ende August 2013.

Die Besucherzahlen steigen nach dem Absacken wieder an. Auslastung außerhalb der Saison ist aber gering.

mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.