Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lösung für Jugendkunstschule?

Stralsund Lösung für Jugendkunstschule?

Statt Filmfestival auf Rügen soll die Einrichtung in Stralsund unterstützt werden

Stralsund. Im Streit um die Finanzierung der Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen hat der Bildungs- und Kulturausschuss des Kreistages einen Lösungsvorschlag unterbreitet.

Große Unterstützung

3 Vereine gründeten im Dezember 2015 in Stralsund die Jugendkunstschule.

164 000 Euro bekommt die Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen von der Landesregierung zur Unterstützung der Arbeit. 120 000 Euro gibt die Hansestadt Stralsund pro Jahr dazu.

Das Landratsamt soll prüfen, ob eine Förderung der Schule mit Sitz in Stralsund möglich ist.

Im Blick haben die Ausschussmitglieder dabei ein Filmfestival auf Rügen, das laut Haushaltsplan 2017 mit 50000 Euro unterstützt werden soll. Das ist genau die Summe, die laut Vertretern der Jugendkunstschule notwendig wäre, um den Betrieb dauerhaft zu sichern. Und weil bereits für das laufende Jahr die 50000 Euro für das Filmfestival nicht abgerufen worden sind und offenbar niemand so genau weiß, was sich dahinter verbirgt und ob es überhaupt im kommenden Jahr stattfinden wird, schlägt der Ausschuss nun vor, das Geld dort abzuziehen und der Jugendkunstschule zu geben.

„Über das Filmfestival wissen wir gar nichts – trotz mehrerer Nachfragen“, sagte Ausschussmitglied Kai Danter (Grüne), der die potenzielle Deckungsquelle im mehr als 600 Seiten starken Finanzplan ausfindig gemacht hatte. Gleichzeitig forderte er, dass sich die Veranstalter des Festivals dem Ausschuss vorstellen.

Und noch ist offenbar auch gar nicht gesichert, dass das Filmfestival auf Rügen auch stattfindet. Unter dem Titel „Rügen International Filmfestival“ ist im Internet zwar eine Veranstaltung für den September kommenden Jahres angekündigt. Doch laut Kreissprecher Olaf Manzke gebe es lediglich „vage Absichtsbekundungen, keine Verträge“.

Der Landkreis habe vor einiger Zeit in Abstimmung mit der Politik mit der eingestellten Summe im Haushalt lediglich signalisiert, dass er das Vorhaben unterstützen werde, wenn es denn was wird.

Weder die Verantwortlichen des Filmfestivals noch der Jugendkunstschule waren gestern für eine Stellungnahme zu erreichen.

Zuletzt hatte es Zoff um die Finanzierung der Jugendkunstschule gegeben, weil sich der Landkreis weigerte, die Einrichtung zu unterstützen. Die Begründung: Eine Förderung der Jugendkunstschule würde eine neue sogenannte freiwillige Leistung freigeben. Das sei aufgrund eines Vertrages des Landratsamtes mit dem Innenministerium zum Schuldenabbau nicht möglich, hieß es zuletzt. Die Verschiebung der Mittel vom Filmfestival zur Jugendkunstschule würde dagegen bedeuten, dass die freiwilligen Ausgaben der Kreises nicht erhöht werden müssten.

Die Jugendkunstschule hofft auf eine Unterstützung mit dem Argument, dass 40 Prozent der Angebote im Landkreis Vorpommern-Rügen stattfinden, 60 Prozent in der Hansestadt. 53 Kurse werden in diesem Jahr an acht verschiedenen Orten angeboten.

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

24 Lesungen, Vorträge, Workshops, Aufführungen, Aktionen und Konzerte drehen sich um das eine schwere Thema – Höhepunkt ist der Auftritt von Schauspielern aus Palästina

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.