Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Oh Tannenbaum: Weihnachtsmarkt eröffnet heute

Ribnitz-Damgarten Oh Tannenbaum: Weihnachtsmarkt eröffnet heute

Bis Sonntag gibt’s im Ribnitzer Kloster Konzerte, Märchen und Kunsthandwerk

Voriger Artikel
Name für den Gecko im Bernstein gesucht
Nächster Artikel
Drei neue Stelen für Kulturstraat in Born

Die Firma Kuck und ihr Elektriker Bernd Schwemes bringen seit 25 Jahren Weihnachtsbäume, Fassaden und die Lange Straße zum Leuchten.

Quelle: Foto: C. Riemer

Ribnitz-Damgarten. . Ab heute übernimmt ein bärtiger, alter und durchaus freundlicher Herr die Herrschaft im Klosterhof. Um 15 Uhr eröffnet der Weihnachtsmann gemeinsam mit Bernsteinkönigin Sophie den idyllischen Markt im Ribnitzer Klosterhof. Standesgemäß lässt er die putzigen Esel des Eselhofs „I-aah“ seine Kutsche ziehen, die in so manchem Jahr für Überraschungen sorgten, weil das Kopfsteinpflaster im Klosterhof nicht unbedingt der liebste Untergrund für die Gewohnheitstiere darstellt. Bis Sonntag reiht sich ein Programmpunkt an den nächsten: Konzerte, Gastspiele und Weihnachtsmärchen.

In diesem Jahr ist das Angebot des Kunsthandwerkmarkts größer. Mehr Aussteller als in den Vorjahren präsentieren ihre Waren. „Trotzdem legen wir großen Wert darauf, dass es ein besinnlicher Ort bleibt, an dem die Menschen sich entschleunigen und auf die besinnliche Zeit einstellen“, sagt Remo Maletz, der an der Organisation beteiligt ist. Wie in den Jahren zuvor gibt es eine Schlemmermeile und ein Kinderkarussell. Der „Bernstein-Express“, eine kleine Bimmelbahn, zieht genauso ihre Runden wie die Esel des Weihnachtsmarktes.

Neu ist in diesem Jahr ein etwa 40 Meter langer Märchenwald, den die fleißigen Mitarbeiter aus dem Christlichen Jugenddorfwerk aus Holz bauten. Zwölf verschiedene Märchen gilt es zu erkennen. An jeder Verkaufshütte können die Besucher einen Teilnahmeschein abholen und am ersten Weihnachtsmärchen-Quiz teilnehmen. Am Sonntagnachmittag ermittelt die Bernsteinkönigin, und rechte Hand des Weihnachtsmannes, die Gewinner vieler Preise und Gutscheine.

Wer noch keine Weihnachtsdeko besitzt, oder sie erneuern möchte, kommt an den Hütten auf seine Kosten. Ob Räuchermännchen, Nussknacker, Sterne und Leuchten – in diesem Jahr konnten die Hütten erstmals auch von privaten Bastlern tageweise gemietet werden. Der Andrang war groß. „Wir hätten noch mehr Stände anbieten können“, sagt Maletz. Und da vielen Menschen in der Vergangenheit geschmückte Deko-Weihnachtsbäume fehlten, zieren nun 30 Kiefern den Markt zwischen Klosterhof und Klosterkirche. Für den weihnachtlichen Lichterglanz sorgt die Elektrofirma Kuck seit Anfang der 90er Jahre. Bernd Schwemer befestigte gestern in Kleinarbeit etliche Lichterketten an den Hausfassaden und am Weihnachtsbaum. „Viel Arbeit, die sich aber lohnt, wenn man das Ergebnis betrachtet“, sagt Elektromeister Peter Kuck.

Drei Tage volles Programm

Heute

15 Uhr Eröffnung mit dem Weihnachtsmann in Begleitung der Bernsteinkönigin und Bläsern der Kreismusikschule (Bühne)

15.30 Uhr Dornröschen, Gastspiel des Musiktheaters Cammin (Bühne)

17 Uhr „Musikalische Winterreise“ Kita Boddenkieker (Bühne)

17.30 Uhr Rostocker Puppenbühne (neben Bibliothek)

18 Uhr „Melodien zu Weihnachten“ Chor Rudolf-Harbig-Schule (Bühne)

18.30 Rostocker Puppenbühne (neben Bibliothek)

19 Uhr Liedermacher Frank Ruppe (Bühne)

Sonnabend

14 Uhr Rostocker Puppenbühne (neben Bibliothek)

14.30 Uhr „24 kleine Weihnachtsmänner“ Löwenzahnschule

15 Uhr „Die Schneekönigin“ Theater Phoebus aus Greifswald (Bühne)

16 Uhr der Weihnachtsmann kommt (Bühne)

17 Uhr „Eine weihnachtliche Fernsehshow“ evangelische Kirchengemeinde (Bühne)

18 Uhr „Rostocker Puppenbühne“ (neben Bibliothek)

19 Uhr Schlagerweihnacht mit den Entertainern Jo & und Josephine (Bühne)

Sonntag

14 Uhr Rostocker Puppenbühne (neben Bibliothek)

14.30 Uhr Weihnachtssingen mit der Kita Lütt Hüsung (Bühne)

15 Uhr der Weihnachtsmann kommt (Bühne)

15 Uhr Weihnachtskonzert mit dem MontagsChor (Klosterkirche)

15.30 Uhr „Drei Väter“ Lieder, Konzert und Gastspiel der Huckstorf Bande (Bühne)

17.30 Uhr Rostocker Puppenbühne (neben Bibliothek)

Carolin Riemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Franzburg
Hunderte Besucher aus Franzburg und Umgebung schauten am Samstag beim Bratapfelfest vorbei, das mit zahlreichen Buden lockte und bei dem Sänger und Musiker aus Prohn für weihnachtliche Stimmung in der Schlosskirche sorgten.

Hunderte Besucher strömten zum Bratapfelfest nach Franzburg, das bereits zum 9. Mal stattfand

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.