Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tagebuch eines Kapitäns

Barth Tagebuch eines Kapitäns

Bernd Koppehele erforschte Fahrten Barther Schiffe zwischen 1847 und 1897

Voriger Artikel
Im Visier: Schützenfest soll wieder groß gefeiert werden
Nächster Artikel
Zwischen „Strand“ und „Erosion“

Bürgermeister Stefan Kerth (l.), Stadtarchivarin Stephanie Mählmann und Autor Bernd Koppehele präsentieren das neue Buch.

Quelle: Foto: Volker Stephan

Barth. Ab Montag wird es in der Barth-Information ein besonderes, sowohl in stadt-, als auch in schifffahrtsgeschichtlicher Hinsicht interessantes Buch zu kaufen geben.

Herausgeber ist die Stadt Barth mit ihrem Stadtarchiv. Unter dem Titel „Tagebuch eines Kapitäns“ hat der Barther Autor Bernd Koppehele die Geschichte und die Fahrten Barther Seeschiffe zwischen 1847 und 1897, also während der etwa 50-jährigen Blütezeit der Barther Segelschifffahrt, erforscht, analysiert und dokumentiert.

Seine unglaubliche Fleißarbeit hatte er 2010 mit Recherchen im Barther Stadtarchiv und weiteren Archiven aufgenommen, um nach der Auswertung tausender Reisen Barther Segelschiffe nun einen Querschnitt durch diesen legendären Abschnitt der Stadtgeschichte vorlegen zu können. Der dokumentarische Wert des Buches wird durch das unterhaltsam zu lesende Tagebuch des Kapitäns Johann Christian Heinrich Kriegel, das einen lebendigen Einblick in die damaligen Sitten, Gebräuche und das Lebensgefühl der Menschen gibt, ergänzt. „Bei jeder Reise war eine Portion Glück erforderlich, damit das Schiff durchkam“, so Bernd Koppehele, „mit Romantik hatte das kaum etwas zu tun.“

Als spezielle Eigenart trugen die Schoner, Briggs und Barken, die meist in Barth oder in den Boddendörfern gebaut worden waren, zwar den Namen ihres Heimathafens am Heck, machten aber in den meisten Fällen nie wieder in ihm fest. Obwohl die Reeder in Barth sowie die Mannschaften und Kapitäne ebenfalls hier, aber auch in den Fischerdörfern rund um die Bodden zu Hause waren, liefen ihre Schiffe aufgrund des flachen Boddenfahrwassers nur die größeren deutschen Seehäfen an. Als Glücksfall erwies sich für Bernd Koppehele eine Anweisung der preußischen Regierung von 1848, fortan alle Schiffslisten der im Ort ansässigen Reeder nach Berlin zu schicken. Der Barther Magistrat ließ sie daraufhin gewissenhaft einsammeln und abschreiben – der Grund für den lückenlos erhaltenen Bestand im Barther Stadtarchiv. „Es ist vor allem unserer Stadtarchivarin Stephanie Mählmann zu verdanken, dass solche Schätze nun gehoben werden können“, lobte der Autor.

„Wenn wir schon etwas so Tolles haben, sollten wir daran nicht achtlos vorübergehen“, begründete Bürgermeister Kerth das Engagement der Stadt. „Deshalb schätzen wir uns glücklich, dieses wunderbare und interessante Buch herausgeben zu dürfen.“ Jetzt gebe es zum Thema endlich ein Werk, das schon als Gegenstand erahnen lasse, mehr als ein Aufsatz zu sein, freute er sich. Tatsächlich macht der Band bereits auf den ersten Blick einen wertigen Eindruck: Die 170 Seiten im A4-Format, reich illustriert mit alten Fotografien sowie mit vielen farbigen Karten, Tabellen und Grafiken versehen, sind auf gutem Papier gedruckt und mit Fadenheftung als Hardcover gebunden. Volker Stephan Der Preis beträgt 24,90 Euro, verfügbar sind vorerst 100 Exemplare.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Tribseeser Frauenchor feiert am Sonnabend seinen 40. Geburtstag.

Frauen geben in der Thomaskirche gemeinsam mit „Klaashahns“ letztes Konzert / Zum Weitermachen fehlt musikalischer Chef

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.