Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Verfemte Kunst wird in Ahrenshoop gezeigt

Ahrenshoop Verfemte Kunst wird in Ahrenshoop gezeigt

2500 Werke umfasst die Sammlung der Hamburger Kunsthistorikerin Maike Bruhns / 41 davon sind jetzt im Kunstkaten ausgestellt

Voriger Artikel
Darß-Museum wird nicht länger versteckt
Nächster Artikel
Hans sucht nach dem Glück

Kunsthistorikerin Dr. Maike Bruhns vor dem Bild „Teufelsbrücker Hafen“ (1933-1935, Öl auf Leinwand) von Ivo Hauptmann.

Quelle: Elke Erdmann

Ahrenshoop. Beglückend ist die Ausstellung im Ahrenshooper Kunstkaten nicht. Aber es macht glücklich zu erleben, dass es Menschen gibt, die sich den Verfemten des Naziregimes annehmen. „Nachtmahre und Ruinenengel“ ist die gezeigte Sammlung der Hamburger Kunsthistorikerin Dr. Maike Bruhns überschrieben.

Der Mahr, ein quälendes Nachtgespenst, ein Albtraum. Davon zeugen viele der 41 ausgewählten Bilder von 26 Künstlern mit beschädigten Seelen. Sie hinterließen schmerzliche Spuren. Doch Hoffnung suggeriert Peter Dülberg mit seinem „Ruinenengel“ in heller Mondnacht in einer surrealen Szene, die vor der Ruine spielt. Die stilisierten aufgebrochenen Außenmauern lassen Treppen, Gänge und Räume erkennen. „Das Ensemble gleicht der Figuration eines Engels mit ausgebreiteten Schwingen.“ Ihm zu Füßen zwei Zuflucht suchende Menschen und zwei frisch ausschlagende Bäume, die verheißen, dass hier neues Leben wächst. Der Maler Dülberg erhielt 1941 Ausstellungsverbot nach Konflikten mit der Reichskulturkammer; 1943 wurde seine Wohnung ausgebombt.

Maike Bruhns erforscht seit 30 Jahren die Geschichte der bildenden Kunst in Hamburg im frühen 20. Jahrhundert. „Wir sind gewöhnt, dass die Kunst alles aufgreifen kann, sinnlich gewichtet. Alle Bereiche des Lebens reflektiert die künstlerische Szene. Das war nicht immer so“, sagt sie. In der Kunsthalle Hamburg war sie überrascht. Da hingen Bilder von Anita Rée. Ich habe mich mit ihr beschäftigt, über Anita Rée promoviert und ein Werkverzeichnis angelegt. 580 Arbeiten. Das neue beinhaltet 980 Arbeiten. Die 400 kamen von Emigranten zurück nach Hamburg.“ 1885 in Hamburg geboren, nahm sie sich 1933 in Kampen auf Sylt das Leben. In einer Porträtreihe ist ihr letztes Selbstbildnis, eine Bleistiftzeichnung, zu sehen. Mit auffallend verschatteten Augen und traurig blickend.

Die Reihe durchbricht das von Hella Jacobs in Feuerfarben Gelb und Rot gemalte Ölgemälde „Gas“. Ein verzweifeltes Mädchen in der Küche, aufgedreht der Gashahn, ein halbvolles Glas, die ablaufende Zeit sichtbar mit Wecker und Armbanduhr. Alles beginnt sich zu drehen. Einen direkten Hamburg-Bezug vermittelt der „Teufelsbrücker Hafen“, 1933 bis 1935, von Ivo Hauptmann. Der sonst in hellfarbiger Palette Malende lässt das beliebte Künstlermotiv mit Büschen und einer gewaltigen grünschwarzen Baumgestalt erscheinen, die einem Ungeheuer gleicht.

„Meine Sammlung entstand in unmittelbarem Zusammenhang mit der Forschung, zunächst unsystematisch gekauft, dann gezielt ergänzt. Inzwischen sind es 2500 Arbeiten mit verschiedenen Schwerpunkten“, sagt Maike Bruhns.

Fotograf Hans Pölkow sagte in der Ausstellung berührt: „Schön, wenn man als Lebensleistung so nebenbei noch eine so großartige Sammlung zusammen tragen und sie den Menschen zugänglich machen kann.

Das macht Mut.“

Ausstellung bis 4. Dezember, täglich von 10-13 und 14-17 Uhr, ab 1. November Di bis So 10-13 und 14-16 Uhr.

Elke Erdmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prerow
Mit Unterstützung von Künstlern schufen Kinder unter freiem Himmel Herbstbilder.

Acht internationale Künstler stehen Kindern mit praktischen Hinweisen und Gestaltungstipps zur Seite

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.