Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Kunden liefern 2000 Tonnen Abfall jährlich

Ribnitz-Damgarten Kunden liefern 2000 Tonnen Abfall jährlich

Die Kompostieranlage in Körkwitz wird von den Bürgern viel genutzt. Sie gewöhnen sich jedoch nur langsam an das höhere Entgelt.

Voriger Artikel
Erbschaftsstreit erreicht Kunstmuseum
Nächster Artikel
OSTSEE-ZEITUNG Ribnitz-Damgartener Zeitung

Ein Bagger sortiert den Abfall auf der Kompostieranlage in Körkwitz.

Quelle: Edwin Sternkiker

Ribnitz-Damgarten. Jetzt im Winter ist es zwar etwas ruhiger auf der Kompostieranlage Körkwitz, aber über Mangel an Arbeit können sich Christian Flagel und sein Kollege David Plackmeier dennoch nicht beklagen. Mal rollt ein Auto eines Hausmeisterservices mit Anhänger auf den Hof an liefert eine größere Fuhre ab, mal ist es ein Rentner, der einen Sack mit Laub vom vergangenen Jahr bringt.

Die Kunden zeigen sich immer mal wieder überrascht, denn: „Nicht jeder hat mitbekommen, dass die Inanspruchnahme der Kompostieranlage teurer geworden ist“, erzählt David Plackmeier.

Hintergrund: Über viele Jahre konnten die Einwohner von Ribnitz-Damgarten ihre Gartenabfälle in der Kompostieranlage Körkwitz kostenlos abgeben. Das änderte sich im Mai 2015, nachdem die Stadtvertretung einer Änderung der Entgeltordnung zugestimmt hatte. Seit dieser Zeit zahlen die Bernsteinstädter für diesen Service, so wie das bei auswärtigen Nutzern seit 2004 bereits der Fall war. Im Dezember vorigen Jahres haben die Stadtvertreter eine veränderte Entgeltordnung beschlossen. Die sieht vor, dass für die Annahme von kompostierbarem Material pro Kubikmeter 10 Euro zu zahlen sind. Vorher waren es 6. Das Mindestentgelt für kompostierbares Material liegt nach der Entgeltordnung vom 7. Dezember 2016 bei vier Euro. Zuvor waren es für Ribnitze-Damgartener ein und für auswärtige Kunden drei Euro.

„Einige Kunden, die noch nicht mitbekommen haben, dass die Entsorgung ihrer Abfälle teurer geworden ist, runzeln zunächst zwar mit der Stirn, aber nachdem wir mit ihnen darüber geredet haben, akzeptieren sie das“, berichtet David Plackmeier.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Sperrmüll wird häufig bei den Mitarbeitern des Wertstoffhofes, André Schuhknecht (l.) und Bodo Sund, abgegeben.

Seit einem Jahr betreibt der Landkreis-Vorpommern-Rügen die Annahmestelle im Gewerbegebiet „An der Mühle“ in Damgarten.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.