Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Kunstmeile bietet erlesene Programme an 18 Stationen

Ahrenshoop Kunstmeile bietet erlesene Programme an 18 Stationen

17. Lange Nacht der Kunst in Ahrenshoop bietet Schnelldurchgang durch das Jahresangebot in dem Ostseebad / Drei- bis 103-Jährige kommen auf ihre Kosten

Voriger Artikel
Harte „Metaller“ heizen lammfrommen Gästen ein
Nächster Artikel
Bürger hindern Betrunkenen an Weiterfahrt

Zum Auftakt vor dem Kunstmuseum Ahrenshoop: Vom „Tangoatelier“ aus Greifswald – Doreen und Bernd Engler in der Endpose.

Quelle: Fotos: Elke Erdmann

Ahrenshoop. Die lange Nacht der Kunst in Ahrenshoop begann schon am Nachmittag auf dem Hohen Ufer. An einer Wegekreuzung hatte die Malerin Inge Böseleger in einem Zelt Leinwände für Kinder vorbereitet. Sie malten Bilder mit Acrylfarben. „Es ist schön, dass sie hier so richtig loslegen können. Sie werden ungezwungen mit Kunst in Verbindung gebracht“, sagte Sascha Schneider aus Hamburg, Vater von vier Kindern.

OZ-Bild

17. Lange Nacht der Kunst in Ahrenshoop bietet Schnelldurchgang durch das Jahresangebot in dem Ostseebad / Drei- bis 103-Jährige kommen auf ihre Kosten

Zur Bildergalerie

Wenig später bot der Verein „De Klabauters“ aus Wustrow gleichfalls Malen auf der Wiese vor der Alten Schule an. In der dortigen Galerie setzte Christoph Bouet in sein expressiv gemaltes Landschaftsbild noch den letzten Pinselstrich mit ein bisschen Orange. Das war genau die Farbe des Lichtes, mit dem die 18 Stationen der Kunstmeile angestrahlt wurden, die Veranstaltungsmanagerin Romy Dade koordiniert hatte.

„In einer Nacht läuft all das, was wir das ganze Jahr über präsentieren“, so Kurdirektor Roland Völcker zur Eröffnung am Sonnabend. Zum offiziellen Auftakt im Garten des Kunstmuseums improvisierten Doreen und Bernd Engler vom „Tangoatelier“ Greifswald „den Tanz, bei dem es immer ums ,corazón’, ums Herz geht.“

Während das Meer leise an den Strand spülte, rauschte unentwegt der Verkehr durch die Straße. Und dennoch. „Es gibt Orte, an die wir einmal kommen und die uns für das ganze Leben erhalten bleiben. Da ist eine Anziehung, die wir nicht verstehen, aber doch fühlen. Solch ein Ort ist Ahrenshoop.“ Das schreibt der 1952 in Berlin geborene Fotograf Thomas Sandberg in seinem Buch „Erinnerungen an Ahrenshoop“. In der „ Bunten Stube“ ist eine kleine Bildauswahl zu sehen. „Die Fotos aus Ahrenshoop zeigen einen Ort, wie er heute nicht mehr existiert.“

In der Schifferkirche musizierten virtuos und anrührend Katrin Wand, erste Geigerin im Wuppertaler Sinfonieorchester, und Matthias Wand an der Orgel, Kirchenmusiker an fünf katholischen Kirchen in Köln und seit 30 Jahren Kurkantor auf dem Darß. Die Zuhörer saßen bis in den Altarraum und im Gang auf dem Fußboden.

Betroffenheit löste Kameramann und Regisseur Martin Farkas aus München mit seinen Ausführungen zu dem Film „Über Leben in Demmin“ aus, der gegenwärtig im Künstlerhaus Lukas geschnitten wird. Hass schlug ihm entgegen, als er kam, um „wie ein Archäologe“ filmisch die Stadt zu erforschen. „Was ist genau passiert vom 30. April bis zum 2. Mai 1945?“ Etwa 1000 Menschen nahmen sich selbst das Leben.

„Ganze Familien gingen zusammengebunden ins Wasser: „erhängt, ertrunken, Selbstmord durch vergiften“, fand er die Eintragungen im Totenregister.

Das Neue Kunsthaus bot Ungewöhnliches zum Thema „Idiotie & Widerstand No. 5“ mit dem Trio Matthai & Konsorten. Bei ihrem liKonzert entstand die erste goldene CD vor den Augen der Zuschauer mit modernster Computertechnik und dem klassischen Kontrabass. Milena Kipfmüller, die in Porto Alegre in Brasilien geboren wurde, fasste zusammen. „Es geht um den ursprünglichen Begriff von Idiotie.

Gemeint ist der Eigensinnige, der Widerständige, der nicht in die Norm passt.“ Wer noch Lust hatte, konnte bis nach Mitternacht zu den Klängen von Andreas Pasternack und Band tanzen.

Elke Erdmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.