Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Mann wegen Nötigung verurteilt

Ribnitz-Damgarten Mann wegen Nötigung verurteilt

BMW ausgebremst: Angeklagter muss 3150 Euro Strafe zahlen

Ribnitz-Damgarten. Wegen Nötigung im Straßenverkehr musste sich ein Ehepaar aus Ribnitz-Damgarten vor Gericht verantworten. Laut Anklage soll Rolf H.* am 23.

Gerichtsbericht

September 2015 gegen 14 Uhr auf der B 105 Höhe der Tankstelle in Damgarten das Fahrzeug von Simon W. überholt und dann zwei Mal heftig gebremst haben, so dass es fast zu einem Zusammenstoß

gekommen sei. Die mitangeklagte Ehefrau Sabine H. soll dem Fahrer zudem den Mittelfinger gezeigt haben.

Die Angeklagten stritten den Tatvorwurf ab und schilderten den Ablauf anders. Rolf H. habe bereits zuvor versucht, das Auto von Simon W. zu überholen, weil dieser „sehr langsam fuhr“. Während des Überholvorgangs habe der Fahrer plötzlich Gas gegeben, so dass der Angeklagte den Überholvorgang abbrechen musste, da ihm ein Fahrzeug entgegenkam. Danach sei er mehr als zehn Kilometer hinter dem Wagen gefahren, bis er auf Höhe der Tankstelle einen zweiten, erfolgreichen Überholvorgang startete. „Da kurz danach das Ortsschild kommt, musste ich bremsen. Ich habe ihn aber nicht ausgebremst“, erklärte der 38-Jährige. Seine Ehefrau stritt vehement ab, dem Fahrer einen Mittelfinger gezeigt zu haben. „Das habe ich noch nie im Leben gemacht. Ich finde das unweiblich“, erklärte die 29-Jährige.

Simon W. sowie zwei weitere Zeugen, die mit ihm in Auto saßen, zeigten die beiden wegen Nötigung an. Im Gerichtssaal bestätigten die drei auch, dass Rolf H. bereits am Abzweig Altenwillershagen versucht habe, den BMW zu überholen. Simon W. beteuerte allerdings, dass er nicht vorsätzlich Gas gegeben hatte. „Vor mir war ein Transporter abgebogen. Deshalb musste ich bremsen. Danach habe ich wieder beschleunigt.“ Dass den 22-Jährigen ein Auto überholen wollte, habe er erst bemerkt, als dieses schon auf gleicher Höhe war. Die beiden Zeugen schilderten die Vorgang genauso und alle drei bestätigten, dass Sabine H. beim zweiten Überholvorgang den Mittelfinger gezeigt habe.

Nach dem Überholvorgang habe der Angeklagte ihn zwei Mal ausgebremst, so Simon W.. „Beim zweiten Mal war es richtig knapp. Das war schon eine richtige Gefahrenbremsung. Ich habe uns schon auffahren sehen.“ Um den Fahrer zur Rede zu stellen, sei er ihm gefolgt. Als dieser beim Polizeirevier in Ribnitz gehalten habe, habe Simon W. ihn angezeigt.

Staatsanwalt und Richter waren sich einig, dass Simon W. und die beiden Zeugen die Wahrheit sagten. „Sie waren erbost, dass er beim ersten Überholvorgang beschleunigt hat“, sagte Richter Chris Neumann. Alle drei Zeugen hätten übereinstimmende Aussagen gemacht. Da der Angeklagte unter anderem wegen Betrugs schon mehrfach vorbestraft ist, verhängte der Richter eine Gesamt- Geldstrafe von 3150 Euro. Sabine H. muss wegen Nötigung 700 Euro zahlen.

* alle Namen geändert

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.